Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Aktuelles

Die Buchhandlung Pelzner bietet Ihnen regelmäßig Veranstaltungen und Aktionen in großer Vielfalt. Hier finden Sie aktuelle Termine, Informationen zu Neuerscheinungen, Berichte und vieles mehr. Unsere persönlichen und aktuellen Buchtipps finden Sie unter "Wir stellen uns vor".

Newsletter - Wenn Sie regelmäßig und kostenlos über Neues aus unserer Buchhandlung und aus der Welt der Bücher informiert werden wollen, tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail Adresse ein:

Danach bekommen Sie eine E-Mail vom Literaturkurier, die Sie bitte bestätigen. Damit wird sichergestellt, dass wirklich Sie selbst den Newsletter bestellt haben. Ihre Daten werden nur zur Verteilung dieses Newsletters verwendet und werden nicht weitergegeben.

Hier können Sie unseren aktuellen Veranstaltungs-Flyer 2018 einsehen: HIER KLICKEN


Lassen Sie sich in unserer Buchhandlung einschließen und genießen Sie Bücherduft und Leselust mit Freunden!

Schmöker-Abend mit Freunden in der Buchhandlung!

Verbringen Sie Ihr nächstes Jubiläum einmal in völlig neuer Atmosphäre! Laden Sie Ihre Freunde in unsere Buchhandlung ein und stöbern Sie ungestört stundenlang in aktueller Literatur, schmökern Sie in Ihren Lieblingsecken, lesen Sie sich gegenseitig Ihre Lieblingsgedichte vor!

Oder Sie laden einen unserer Buchhändler zu »Ihrem« Abend ein und lassen sich Bücher empfehlen und vorstellen: Sabine Hollermeier ist unter anderem unsere Spezialistin für Krimis, Thomas Höreth hätte Lust, einen Männerabend mit Literaturtipps zu versorgen, Ingrid Schlegel liebt klassische, feine Literatur und Doris Höreth empfiehlt neben Kinder- und Jugendbüchern auch gerne aktuelle Belletristik.

Kosten: pauschal € 150,- (entfällt bei einem Umsatz ab € 300,-)


Lesung und Musik mit Gudrun Wiedemann und Oksana Martyniuk am 27.04.2018 um 20.00 Uhr

Auf die Frau kommt es an - ein Abend mit Geschichten von Scheherezade

Ein Abend mit Geschichten von Scheherezade und ihren Schwestern.

Die orientalischen Frauenmärchen, die Gudrun Wiedemann an diesem Abend vorstellt, handeln von Frauen, die voller Raffinesse, Erfindungsreichtum, List und Weisheit ihr Leben in die eigene Hand nehmen und versuchen, es mit Mut und Entschlossenheit zu meistern. Mit unverwechselbarer Stimme liest die Schauspielerin, Bibliothekarin und Vorleserin Gudrun Wiedemann. Ihr zuzuhören ist zugleich Freude und Vergnügen. Die literarischen Köstlichkeiten werden musikalisch umrahmt von Oksana Martyniuk.

Oksana Martyniuk stammt aus der Ukraine und spielte bereits mit acht Jahren Akkordeon. Seit 2015 befindet sie sich im Masterstudium für Akkordeon an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Prof. Irene Urbach.

 

Der Abend wird versüßt mit Fingerfood aus Marokko.

Eintritt: € 10,- | um Anmeldung wird gebeten


Die Lesung mit Sabine Weigand fand am 28.3.2018 statt

Der Duft der Zeit - Lesung mit Sabine Weigand

HIER  klicken für Fotos von der Lesung

 

Im Jahr 2014 jährte sich der Todestag des Schwabacher Seifenfabrikanten Franz Ribot zum 100. Mal. Rund um die Familiendynastie des berühmten Zeitgenossen hat Sabine Weigand einen spannenden Roman geschrieben: Der junge Fritz Ribot hat große Träume. Seine Seifenrezepturen machen die Familie reich und mächtig. Muss er für den Erfolg auf Aleksandra, seine Liebe in Russland, verzichten? Darf er seiner schönen Schwester Lisette erlauben, sich mit Hans, dem Arbeiter in der Fabrik, zu treffen? Im Glanz der Gründerzeit ahnt keiner in der Familie, dass mit der heraufziehenden Weltkriegsgefahr Fritz‘ Lebenswerk auf dem Spiel steht – und damit alles, wofür die Ribots so sehr gekämpft haben …

Sabine Weigand (Foto: Gaby Gerster) stammt aus Franken. Sie ist promovierte Historikerin und arbeitete als Ausstellungsplanerin für Museen. Historische Originaldokumente sind der Ausgangspunkt vieler ihrer Romane, wie »Die Markgräfin«, »Das Perlenmedaillon«, »Die Königsdame«, »Die Seelen im Feuer« und »Die silberne Burg«. In »Die Tore des Himmels« gestaltet sie das Leben der Hl. Elisabeth, in »Das Buch der Königin « das Schicksal der deutschen Kaiserin Konstanze, in »Ich, Eleonore. Königin zweier Reiche« der europäischen Skandalherrscherin.

Eintritt 10,- € / Anmeldung in der Buchhandlung Pelzner (Veranstaltungsort ist das Gemeindezentrum Eibach, Eibacher Hauptstrasse 61)


Gute Literatur jenseits der Spiegel Bestsellerlisten

Blätterrauschen in der Kulturkellerei am 9. Mai 2018

Nürnberger Buchhändler und andere Büchermenschen diskutieren ab 20 Uhr über Bücher abseits der Bestsellerlisten.

Das nächste BLÄTTERRAUSCHEN findet am Mittwoch, 9. Mai um 20 Uhr statt. 

Folgende Buchhändler sind wieder dabei:

Buchhandlung Kopernikusplatz (Steffen Beutel):

Buchhandlung Pelzner (Doris Höreth): 

Buchhandlung Rüssel (Benedikt Rüssel): "Idaho" von Emily Ruskovich

Unsen speziellen Gast und die vorgestellten Titel finden Sie bald an dieser Stelle!

Der Eintritt ist frei

weiter >>


Montag, 14. Mai 2018, 19.30 Uhr

Lesekreis

Das nächste Treffen unseres Lesekreises findet am Montag, den 14. Mai 2018 statt.

Wir sprechen über Kazuo Ishiguro: Was vom Tage übrigblieb (9,99 €) Das Buch liegt in der Buchhandlung bereit. 

 

Weitere Termine sind:

Montag, 23. Juli, 19.30 Uhr, Ingo Schulze, Simple Stories
Dtv TB, € 9,90

Montag, 24. September, 19.30 Uhr, Eve Harris, Hochzeit der Chani Kaufman
Detebe TB, € 12,-


Schwarzer Humor mit Theobald O.J. Fuchs am 16.05.2018 um 20.00 Uhr

Altstädter Friedhof in Erlangen - Krimi-Lesung mit Theobald O.J. Fuchs

Ein Sargträger kommt selten allein ... Besonders dann, wenn hinter dem Ableben älterer Damen ein Mordkomplott steht – zumindest ist das die Theorie der resoluten Tilda in Theobald O.J. Fuchs’ neuem Kriminalroman. Außerdem hat sie den Verdacht, dass der Serienmörder bei den Beerdigungen seiner Opfer aufzukreuzen pflegt. Da die Polizei den Hinweisen aber nicht zu glauben scheint, beschließt Tilda gemeinsam mit den Beerdigungshelfern auf eigene Faust zu ermitteln und dem Mörder eine Falle zu stellen …

Ein ebenso nostalgischer wie ungewöhnlicher Kriminalroman mit schwarzen Humor und seltsamen Wendungen.

Theobald O.J. Fuchs, Jahrgang 1969, studierte Germanistik, Mathematikund Physik und promovierte 1998 in Erlangen. Seit 1997 schreibt Fuchs Glossen für die Satirezeitschrift Salbader. Später begann er, im Magazin Titanic unter der Rubrik »Vom Fachmann für Kenner« lustige Miniaturen zu veröffentlichen und Beiträge für die Kolumne »Fürther Freiheit« in den Fürther Nachrichten zu erdichten. 2014 gewann er den Jurypreis des Fränkischen Krimipreises. 2016 erschien sein erster Kriminalroman »Niemand ruht ewig« bei ars vivendi.

Eintritt 10,- € / um Anmeldung wird gebeten


Sommerlektüre und Rosenduft am 15.06.2018 um 20.00 Uhr

Die lange Nacht der Rosen

Gemeinsam mit dem Gartencenter Schopf aus Krottenbach verwandeln wir unsere Buchhandlung in ein kleines Paradies! Zwischen wunderbar duftenden Rosenstöcken kommen Sie ganz bestimmt in Urlaubsstimmung. Wir verwöhnen Sie mit kühlen sommerlichen Getränken und kleinen Leckereien und stellen Ihnen nach alter Tradition unsere Lieblingstitel aus dem neuen Programm vor: Echte Schmöker, Krimis, Weltliteratur, interessante Sachbücher – für jeden finden wir die ideale Ferienlektüre, egal ob Sie in die Ferne schweifen oder den Sommer im Schwimmbad genießen.

Zusätzlich können Sie an diesem Abend und auch am darauffolgenden Samstag bei uns die schönen Rosenstöcke der Firma Schopf erwerben.

Eintritt: € 5,- | um Anmeldung wird gebeten


.....................................................................................

Rückblick in unser Veranstaltungs-Archiv


Gabriele Ley und Hanns-Seidel-Stiftung bei uns zu Gast am 11.04.2018 um 19.00 Uhr

Vortrag zu Vorsorge bei Krankheit, Unfall und im Alter

Vollmachten und Patientenverfügung wichtig bei Krankheit, Unfall und im Alter. Jeder Mensch möchte bei guter geistiger und körperlicher Gesundheit möglichst lange leben und alt werden. Jedoch kann es unverhofft ganz anders kommen: Ein Unfall, eine schwere Erkrankung, eine geistige oder eine körperliche Behinderung kann das Leben eines einzelnen und oft auch der mitbetroffenen Familie völlig verändern. Eine Folge kann sein, dass man nicht mehr in der Lage ist, seine Bedürfnisse des täglichen Lebens selbst zu regeln. Dann stellen sich Fragen wie »Bin ich auf diesen Ernstfall vorbereitet? Habe ich in gesunden Tagen einer Person meines Vertrauens die Vollmacht erteilt, für mich zu handeln und zu entscheiden, wenn ich es nicht mehr kann? Was soll mit mir bei einer schweren, unheilbaren und zum Tod führenden Erkrankung geschehen? Was erlaube ich den Ärzten und was nicht?«

Frau Lay ist unter anderem gesetzliche Betreuerin und kann Ihnen fachkundige Ratschläge geben, wie Sie Ihre Vollmachten und Ihre Verfügungen regeln können.

Kooperationspartner dieser Veranstaltung ist die Hanns-Seidel-Stiftung e.V.

Eintritt frei / um Anmeldung wird gebeten