Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Aktuelles

Die Buchhandlung Pelzner bietet Ihnen regelmäßig Veranstaltungen und Aktionen in großer Vielfalt. Hier finden Sie aktuelle Termine, Informationen zu Neuerscheinungen, Berichte und vieles mehr. Unsere persönlichen und aktuellen Buchtipps finden Sie unter "Wir stellen uns vor".

Newsletter - Wenn Sie regelmäßig und kostenlos über Neues aus unserer Buchhandlung und aus der Welt der Bücher informiert werden wollen, tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail Adresse ein:

Danach bekommen Sie eine E-Mail vom Literaturkurier, die Sie bitte bestätigen. Damit wird sichergestellt, dass wirklich Sie selbst den Newsletter bestellt haben. Ihre Daten werden nur zur Verteilung dieses Newsletters verwendet und werden nicht weitergegeben.

Unser aktueller Veranstaltungsflyer: HIER KLICKEN


Lesung mit dem Autor Bov Bjerg und Musik mit dem Schauspieler Robert Stadlober

Bov Bjerg, Auerhaus

Eines der schönsten Bücher über die frühen Achtziger (also über die Zeit, wo auch wir unser Abi gemacht haben...) ist soeben als Taschenbuch erschienen. Dies haben wir zum Anlass genommen ein Schaufenster zu gestalten, das den Sound dieser Zeit und somit die Stimmung, die in diesem Buch herrscht, zu spiegeln. Das Schaufenster wurde ganz im Rahmen der Achziger Jahre dekoriert. 

Und weil wir so engagiert dekoriert haben, durften wir uns über die Lesung mit musikalischer Untermalung freuen ! Vor vollem Haus und unvergesslich für alle Beteiligten. Herzlichen Dank nochmals an Bov Bjerg, Robert Stadlober und den Aufbau Verlag. Auf unserer Facebook-Seite finden Sie einige schöne Fotos, und auch einen Artikel in den Nürnberger Nachrichten hat es gegeben! 

Wir haben noch (wenige) signierte Exemplarevon Bov Bjerg, Auerhaus (Aufbau Verlag, 9,99 €) und "Die Modernisierung meiner Mutter" (Blumenbar 16 €) sowie von Robert Stadlober signierte Hörbücher vom "Auerhaus" für 16,99 €

 

 

Copyright Milena Schlösser

 

Copyright Matthias David

 

Und darum geht's: 

weiter >>


Unser Beitrag zum Umweltschutz und eine schöne Alternative zu Plastik

Buchhandlung Pelzners neue Recyclingtüte!

Seit Juli 2016 wird die Plastiktüte aufgrund einer EU Richtlinie in vielen Geschäften kostenpflichtig. Ziel soll sein, den Verbrauch dieser Tüten in den kommenden 10 Jahren um die Hälfte zu sinken.

Schon lange suchten wir nach einer ökologischen Alternative zur Plastiktüte. Im Blog eines jungen Mannes aus unserem Kundenkreis, der ein freiwilliges Jahr in Indien verbrachte und dort gemeinsam mit Hörgeschädigten und Blinden Papiertragetüten aus alten Zeitungen herstellte, entdeckten wir »unsere« Tüte. Eine Faltanleitung stellte er ins Netz (siehe: lukasinindien).

Wir waren begeistert und fanden gleich eine Behindertenwerkstatt in Nürnberg, die für uns solche Tüten herstellen kann! Seit Monaten liefert uns die ARBEWE etwa 50-100 Tüten im Monat und bekommt im Gegenzug stapelweise alte Wochenzeitungen, die auch manche Kunden für uns mitsammeln. Wir verkaufen die Tüten für 30 Cent, die direkt an die ARBEWE weitergegeben werden.  

Recyling ist derzeit überhaupt ein großes Thema bei uns: Wir haben eine Bastelkiste mit vielen Ideen zum Basteln mit Recyclingmaterialien angeschafft!


Buchtipps auf Deutschland Radio Kultur!

Unser Frühjahrs-Programm ist da!

 

Hier können Sie unseren Flyer ansehen. 

Wir senden Ihnen den Flyer natürlich auch gerne nach Hause - Anruf genügt.

 

Und wir waren im Radio!

Doris Müller-Höreth empfiehlt Bücher für die "Lesart" von Deutschlandradio Kultur (der Sendetermin war am Freitag, 24. April)

Hier können Sie mal reinhören!

 

 


Am Samstag, 8. Juli von 11-13 Uhr

Schmökerstunde für Bibliotheksmitarbeiter

Traditionell zum Ausklang des ersten Halbjahrs laden wir unsere Bibliotheken zu einem informativen Treffen in unsere Buchhandlung ein. Wir stellen schon einmal die spannendsten Kinder- und Jugendbücher für kommenden Herbst vor, informieren über Trends und Themen im zweiten Halbjahr und verteilen unsere  Leseexemplare.

Alle ehrenamtlichen und offiziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von "unseren"  Bibliotheken sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Bitte melden Sie sich zu diesem Termin bei uns an,


Zum 50. Geburtstag der berühmtesten Maus der Welt haben wir ein Schaufenster gestaltet! Leo Lionni würde sich wundern, was sich die großen und kleinen Künstler zum Geburtstag von Frederick alles ausgedacht haben:

Die Knirpse der Kinderkrippe Kekskobolde haben gemeinsam mit ihren Erzieherinnen eine tolles Bild für unser Schaufenster gestaltet, und die Schüler der Erich Kästner Schule in Reichelsdorf haben mit ihrer Handarbeitslehrerin Frau Dick gebastelt, geklebt, getöpfert, gemalt, geschrieben und gedichtet. So sind unter anderem ein Würfelspiel, zwei neue Frederick-Geschichten und zahlreiche Elfchen entstanden. Wir sind überglücklich und mächtig stolz auf unser schönes Schaufenster.

weiter >>


6. Mai 2017 während des Eibacher Trödelmarktes von 11-14 Uhr

Neues aus der (Wild-) Kräuterküche

Gartencenter Schopf & Buchhandlung Pelzner stellen vor: Neuigkeiten rund um Kräuter!

Zum Eibacher Trödelmarkt gibt’s bei uns Kostproben aus der (Wild-)Kräuterküche aus alten und neuen Kochbüchern - ausgewählt und vorbereitet von Sabine Hollermeier. Lassen Sie sich überraschen von Kräuterdips und Kräuterlimonaden!

Das Gartencenter Schopf stellt uns eine Auswahl ihrer schönsten Kräutertöpfe zusammen – für Ihren Garten, gleich zum Mitnehmen und stöbern Sie auf unserem Büchertisch in unseren Kräuter- und Kochbüchern!


21. April, 20.00 Uhr / Freuen Sie sich auf einen humorvollen Abend!

Klaus Schamberger liest aus "Mein Franken-Buch"

Der Club verliert sowieso, das Dürerbild kriegen wir eh nicht, die Kneipe ist bestimmt voll und wenn nicht, dann ist das Essen schlecht. Also immer mal ein schlechtes Ende denken. Wenn’s nicht eintritt, dann umso besser.

Der fränkische Zweckpessimismus ist berühmt-berüchtigt und niemand spürt ihm seit vielen Jahrzehnten so authentisch-unterhaltsam und sprachlich treffend nach wie Klaus Schamberger. In diesem Band vereint der Schriftsteller und Autor sehr persönliche Beschreibungen seiner Heimat und seines Verhältnisses zu dieser ungewöhnlichen (Un-)Kulturlandschaft, das stets zwischen liebevoll und distanziert oszilliert. Mein Franken-Buch zeigt aber vor allem auch die große Bandbreite von Schambergers Schaffen und seine Kunst, den Franken humorvoll den Spiegel vorzuhalten.

Klaus Schamberger, Jahrgang 1942, vielen auch bekannt als »der Spezi«, ist gebürtiger Nürnberger. Fast 30 Jahre schrieb er zahlreiche Glossen für die Abendzeitung (für die der jetzige Ruheständler hauptberuflich als Journalist und langjährig als Redaktionsleiter tätig war) und für das Studio Franken des Bayerischen Rundfunks.

Eintritt € 10,- | Leider ist diese Veranstaltung bereits ausverkauft!


5. April 2017 um 20.00 Uhr - ein Abend mit Janet M.Christel und dem Eibacher Reisebüro

Schottland - Reise und Literatur

Kommen Sie mit uns ins Land der Dudelsäcke, des Whiskys, der High- und Lowlands, der Hebriden und der Orknay Inseln, der Schottenröcke und natürlich von Loch Ness. Auf Einladung des Eibacher Reisebüros informiert Sie die Studienreiseleiterin Simone Müller über Land und Leute.

Die in Schottland geborene und in Nürnberg lebende Musikerin Janet M. Christel rezitiert schottische Literatur und gibt Kostproben ihres eigenen künstlerischen Schaffens. Dazu gibt es Short Bread, Tea und Whisky.
Janet M. Christel liest authentisch, direkt und sensibel, mit ausdrucksstarker, kraftvoller und ebenso einfühlsamer Stimme. Wie ein frischer Wind entführt Janet ihre Zuhörer in die schottische Weite. Die gebürtige Glasgowerin verzaubert Sie mit erlesenen Stücken aus dem schottischen Literatur-Schatz. Sicher hat sie auch noch das eine oder andere schottische Lied mit im Gepäck.

Eintritt € 10,-  / Um Anmeldung wird gebeten


Lesung am Montag, 6. März 2017 um 20 Uhr

Sabine Weigand liest: Helga

Helga wächst als Hermann in der Nürnberger Südstadt auf, heiratet Edith und bekommt mit ihr zwei Kinder. Er ist 40 Jahre alt, als er 1970  erfährt, dass in Casablanca die OP angeboten wird, die ihn vom Mann zur Frau machen kann. Transsexualität ist zu jener Zeit kaum jemandem ein Begriff. Als einer der allerersten geht er das damals kaum noch vorstellbare Wagnis einer Geschlechtsumwandlung ein.   

Sabine Weigand, die wir alle als Bestsellerautorin historischer Romane kennen, beschreibt in diesem Roman einen außergewöhnlichen Menschen von großer innerer Kraft, der aus tiefstem Elend ein gelingendes Leben macht.

„Ohne die Operation hätte ich nie erfahren, wie das ist, wenn man weiß, jetzt bin ich der Mensch, der ich immer sein wollt.“

Die 85-jährige Helga und ihre Partnerin Edith wollen auch zur Lesung kommen!

Eintritt € 10,- / Um Anmeldung wird gebeten