Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Unser Lieblingsbuch! Mariana Leky liest aus "Was man von hier aus sehen kann"

Lesung mit Mariana Leky am 27.10.2017 um 20.00 Uhr

Mariana Leky erzählt so absolut hinreißend von der unbedingten Anwesenheitspflicht im eigenen Leben, dass man tatsächlich beim Lesen feuchte Augen bekommt und gleichzeitig immer wieder schmunzeln muss über Lekys feinfühligen Humor, mit dem sie ihre Figuren zeichnet und deshalb freuen wir uns schon sehr auf diese Lesung!

Luise wächst Ende der 70er Jahre in einem Dorf im Westerwald auf und da ihre Eltern fast ausschließlich mit sich selbst und der jeweiligen Selbstfindung beschäftigt sind, ist Luise sehr auf ihre Großmutter Selma fixiert – eine wunderbare Figur in diesem Buch: gleichermaßen feinsinnig und pragmatisch, die man von der ersten Seite an bereits ins Herz schließt. Selma begleitet Luise durch so manchen Schicksalsschlag durchs Leben und steht ihr stets mit gutem Rat beiseite, auch als Luise sich mit jeder Faser in einen buddhistischen Mönch verliebt – ein bildschöner junger Mann aus Hessen, der sich jedoch in Japan in ein Kloster zurückzieht. Von solch skurrilen Figuren wimmelt es nur so in diesem Buch: Ein bereits lebenslang unsterblich in Selma verliebter Optiker, ein Vater, der seine Liebe zu seinem Sohn erst nach dessen Tod zeigen kann und ein Psychologe mit knarzender Lederjacke sind nur einige Beispiele ...

Mariana Leky studierte nach einer Buchhandelslehre Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Sie lebt in Berlin und Köln. Mit ihren ersten Erzählungen gewann sie den Allegra Preis 2000. Für den 2001 bei DuMont erschienenen Erzählband »Liebesperlen « wurde sie mit dem Niedersächsischen Literaturförderpreis ausgezeichnet. 2005 wurde sie für ihren Roman »Erste Hilfe« mit dem Förderpreis für junge Künstler des Landes NRW ausgezeichnet.

Eintritt: € 12,- | um Anmeldung wird gebeten