Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Große Gewinnaktion zum 20. Jubiläum "Welttag des Buches"

Aktion Herzbuch: Das sind die Lieblingsbücher unserer Kunden

Hier sind sie, die Lieblingsbücher unserer Kunden. Und hier sehen Sie sechs der zehn Gewinner unserer Herzbuchaktion.

 

Hier kommen die Lieblingsbücher:

Henricke Schneider-Petri: Douglas R. Hofstadter "Gödel, Escher, Bach - ein endloses geflochtenes Band" Die Bilder Eschers, die Musik Bachs und die Mathematik Göbels werden so genial aber auch amüsant in Zusammenhang gebracht, dass es ein wahres Vergnügen ist dieses Buch zu lesen.    Frau Wolf-Lammers: "Autobiographie eines Yogi" Ich finde die Geschichten faszinierend und lese des öfteren davon eine nach.   Simeon Büttner: "Der Hobbit" Ich mag Fantasy und Abenteuer und die Geschichte spielt in einer anderen Welt.   Mara Büttner: "Asthon Place - Aller Anfang ist wild" Das Buch ist sehr spannend und lustig und es spielt in der Vergangenheit.   J. Vornholt-Rimmele: "Heimwehküche I " Rezepte aus der eigenen Vergangenheit, Infos zur Geschichte der Rezepte, schöne Fotos und es liegt gut in der Hand.  Elisabeth Hefner: "Lasst uns schweigen wie ein Grab" Jeder einzelne Haupt-oder Nebenfigur im Buch hat viel Charme und Witz, es hat alles, was ein perfektes Buch braucht und die Buchseiten in der englischen Originalausgabe sind ausgefranzt.

Daniel Tahmasebi Tehrani: "Eragon" Das Buch war mein erstes Fantasybuch, ist ein Lieblingsweihnachtsgeschenk und weckt Nostalgiegefühle.   Alena Francksen: "Die Vampir-Schwestern" Die Abenteuer sind sehr spannend und es deutet alles auf eine unterschiedliche Wunsch-Erfüllung hin.   Nina Hönig: "Herzensweisheiten" Unbeschreiblich treffend und gut!  Rita Gross: "Elmar" Weil es meine 1. Lehrprobe war.   Thomas Schmidt: Richard Flanagan"Goulds Buch der Fische" Perfektes Buch, originelle Story.   Leonie Wening: "Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder" Dieses Buch erzählt wunderbar vom 15. Jahrhundert.   Joshua Than"Fear Street" Ein unglaublich spannendes Buch.   Lena Ellersdorfer:"Warrior Cats" Es ist sehr spannend und man erfährt viel über Katzen. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen.  Anna Walter: "Eleanor&Park" Wunderbar einfühlsam geschrieben, zwei einmalige Hauptfiguren zum Verlieben und traurig schön, Suchtgefahr!   Thomas Höreth: Hermann Hesse"Narziß und Goldmund" Die Jugend, die Jugend...  Elisabeth Bühner"Euer Traum war meine Hölle" Das Buch zeigt das Sektenleben mal aus der Sicht eines Kindes.   Wolfdieter Atzger: Alle Bücher von Claus Beese: Lustige, maritime Literatur  Alexandra Braun-Atzger"Das Mädchen, das verstummte" Spannend und trotzdem oft zum Lachen.  Clemens Schmidt: "Die Känguruh-Chroniken" als Hörbuch Es verbreitet gute Laune. Sogar Staus werden erträglich.   Rainer Weyand: Robert Seethaler "Der Trafikant" Spannend, humorvoll, tragisch. Ein Junge vom Land begegnet in Wien 1938 Sigmund Freud. Sehr gut geschrieben.   Judith und Anne Rimmele: "Harry Potter" Weil es so spannend erzählt ist, man sich nicht langweilt und uns alles an der Geschichte gefällt (außer Quidditch)  Linda Sproßmann: Patrick Rothfuss "Der Name des Windes" Unglaubliche Sprache, atemberaubende Geschichte, Literatur zum Verschlingen!   Elisabeth Salzmann: Sten Nadolny"Netzkarte" Öffnet neue Welten!   Elena Bögler: "Hanni und Nanni" Weil sie immer viel erleben und es ist immer lustig und spannend.   Heinz Hübner: "Soedher-Krimis" Die Krimis spielen am idyllischen Bodensee.  Marie Wormser: "Letzten Donnerstag habe ich die Welt gerettet" Total spannend!   Markus Schattner: Walter Moers"Die Stadt der träumenden Bücher" Eine Homage an das gedruckte Buch!   Kerstin Ellersdorfer: "Ronja Räubertochter" Eines der ersten Bücher, die ich als Kind gelesen habe und auch jetzt immer wieder gerne lese! Zeitlos schön!   Lars Ellersdorfer:"Sternenritter-Serie" Weil sie spannend, aufregend und lustig geschrieben sind.   Antonia Rösler: "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" Ein Krebsbuch, das kein Krebsbuch ist.   Claudia Schörner: Hosseini "Drachenläufer" Es hat mich sehr berührt.  

Maja Albertz: "Der unvergleichliche Ivan" Unglaublich schön!   Doris Müller-Höreth: "Ronja Räubertochter" Dieses Buch haben wir immer vorgelesen, wenn es meiner Tochter mal schlecht ging, und sie hat es als ein Stück Heimat mitgenommen, als sie ausgezogen ist!   Rolf Spotka: Hans-J. Ortheil "Die große Liebe" Ich hätte nicht gedacht, dass mich ein Romanschreiber mit einer Liebesgeschichte so begeistern kann, Ortheil ist ein Formulierungskünstler.   Juliana Klein: Patrick Rothfuss"Der Name des Windes" Der Erzählstil und die Liebe zum Detail haben mich überzeugt, sodass ich es 3mal gelesen habe; wunderbar sind auch die neue Herangehenweise an Magie und ihre Hintergründe.   Steffi Klein: Micha Krämer"Tod im Lokschuppen" Krimis aus der Heimat meines Mannes, ich habe alle Orte sofort erkannt.   Lara Peyrer: "Hilfe, die Herdmanns kommen!" Eine lustige und schöne Geschichte.  Kerstin Teutsch: Derek Landy"Skulduggery Pleasant" Kein typisches Jugendbuch, d.h. ohne übertriebene Romanze und mit sehr viel Humor. Iris Albertz: "Oskar und die Dame in Rosa" Weil in 12 Tagen die wichtigsten Dinge des Lebens erklärt wurden!    Ingrid Schlegel: E. Hemingway "Paris, ein Fest fürs Leben" Weil das Buch mich vor vielen, vielen Jahren zurück zur Literatur gebracht hat.    Die Damen der Schwaiger Bücherei und vom dortigen LiteraturkreisAstrid Rosenfeld "Adams Erbe" Bewegend und mit unerschrockenem Humor schildert Astrid Rosenfeld Schicksale und große Gefühle und wie die Vergangenheit die Gegenwart durchdringt.     K.Keilitz: G. Grass "Die Blechtrommel"  Der große Bogen über die Geschichte!   Martina Ruppa: "Neues vom Räuber Hotzenplotz" Schöne Sprache, die auch einlädt, die Charaktere unterschiedich zu sprechen.     Evelyn Jindrich: Francois Garde "Was mit dem weißen Wilden geschah" Ein toller Abenteuerroman mit 2 Geschichten. Sprachlich sehr gut geschrieben.     Emely Gabriel: "Die Bücherdiebin" Weil Geschichte dabei ist und es sehr spannend ist.    Joshua Stümpfig: "Muh macht die Kuh" Weil alle beim Lesen so schöne Geräusche machen und die Bilder so schön sind.     Miriam Kreß: "Indigosommer" Romantisch, spannend, gute Sprache.   Silja Lilian Kreß: "Lotta-Leben" Lotta ist so witzig!   Carla B. "Bibi&Tina" Weil Pferade dabei sind und ich in einer Buchvorstellung eine 1 dafür bekommen habe.

Eva Jacobi: "Drachenläufer" Wegen der berührenden Freundschaft zweier Jungen und der unverbrüchlichen Treue des einen trotz des Verrats des anderen.        Sara Messer: "Liebe ist ein Nashorn oder: der peinlichste Liebesbrief der Welt" weil es lustig erzählt wird und viel kleine, lustige Comics darin sind.        Janik Messer: "Wunder" Weil es sehr schön erzählt ist und zeigt, dass auch Leute mit Behinderungen die gleichen Chancen haben wie leite ohne Behinderung.       Juliana Klein: "Patrick Rothfuss, Der Name des Windes": Der Erzählstil und die Liebe zum Detail, dass ich es dreimal durchhabe und es doch nicht weglegen kann, die neue herangehensweise an Magie und ihre Hintergründe...      Katja Kühnlein: "Ein Schaf für's Leben" Weil es ein tolles Kinderbuch ist, indem es sich um eine wundervolle Freundschaft handelt.        Aaron Schleihauf: "Stormbreaker" Beim Lesen denkt man, man sei wirklich dabei, denn es wird jedes kleinste Detail beschrieben, sodass man sich die Situationen gut vorstellen kann.     Kevin Berwanger: "Erebos" Ich finde die Idee mit dem "lebenden Computerspiel" cool.      Lea Jekel: "Die drei Ausrufezeichen: Fußballstar in Gefahr" Dass man kein großer Fußballfan sein muss, um das Buch zu mögen, liegt daran, dass es neben dem Fußball mehrere Themen, wie zum Beispiel Freundschaft und Beziehungen gibt.       Luca Schiller: "Löcher" Das Buch ist ein amüsanter , aber auch ernster Jugendroman, der zum Nachdenken anregt.       Kai Langer: "Hüter der Macht" Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, da es den Leser fesselt und dieser sich direkt nach Florenz in das 15. Jahrhundert versetzt fühlt, dabei ist der Sprachstil jederzeit gut verständlich.       Lukas Kornmann: "Tribute von Panem - Tödliche Spiele" Es ist fesselnd geschrieben und man kann sich gut in die Personen hineinversetzen.    

 Antonia Grindle: "Rico, Oskar und die Tieferschatten" Es ist eine witzige und spannende Geschichte, die von echter Freundschaft und aufregenden Abenteuern erzählt.      Edasu Yüksel: "Dork diaries" Ich finde das Buch sehr komisch und es wird fröhlich und einfach erzählt.      Isra Al-Khafaji: "Die Bestimmung" Die Geschichte hat alles , was das Jugendherz begehrt: Action, Spannung, Drama und Romantik.      Sabine Bleicher: "Warrior cats - In die Wildnis" Ich finde das Buch sehr schön, da es sich um eine Geschichte über Katzen handelt und weil es sehr fesselnd und amüsant ist.      Nathan Chattah, Paul, Alexandra Hofmann, Leoni Butz : "Boy2Girl" Da Sam immer wieder Fehler macht, wie zum Beispiel auf die falsche Toilette zu gehen, fiebert man immer gespannt mit, ob sein Schwindel auffliegt; Das Buch passt vom Inhalt zwar für 12-14 Jährige, aber von der Spannung ist es mehr für 8 Jährige geschrieben; In dem Roman wird häufig ein Schreibstil angewandt, welcher die "Jugendsprache" imitieren soll. Leider ist dies nicht immer gelungen; Das Buch ist an vielen Stellen aufregend, weil es nicht sicher ist, ob das mit der Verkleidung so alles funktioniert.      Bettina Reidel: "Das Orangenmädchen" Der Wechsel zwischen dem Brief des Vaters, den Gedanken des Sohnes, der sich immer wieder fragt, wer dieses Orangenmädchen sein könnte und seine Antworten auf die Fragen, die der Vater ihm stellt, ist sehr gut gelungen.       Larissa Theiss: "Göttlich verdammt" Man verspürt beim Lesen ein Kribbeln im Bauch, weil man nicht weiß, wie es ausgeht.

Alexandra Rabe: "Die Legende der Wächter - Die Entführung" Ich empfehle das Buch sehr für Leute, die Tiere mögen und Abenteuer lieben.     Naomi Fischer: "Tribute von Panem - Flammender Zorn" Mir gefällt der Roman und ich würde ihn weiterempfehlen, weil er aufregend ist und man viel über den Zusammenhalt lernt.       Natascha Tscheweljew: "Die Bestimmung. Fours Geschichte" Ich kann dieses Buch jedem Fan von "Die Bestimmung" weiterempfehlen, denn so findet man heraus, wie der Liebling der Trilogie denkt und empfindet.     Daniel Huseynov: "Cold Turkey" Ich fand es sehr bewegend, dass dies auf einer wahren Begebenheit beruht und alles sehr authentisch geschrieben ist.      Marie Wormser: "Letzten Donnerstag habe ich die Welt gerettet" Ich finde das Buch aufregend, weil es in einem anderen Stil geschrieben ist und die Charaktereigenschaften der Personen gut dargestellt werden.      Moritz Pöschke: "Krabat" Das Buch ist meiner Meinung nach ein spannender Roman, bei dem es um dunkle Geheimnisse, Freundschaft und Liebe geht.