Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Leseclub

Herzlich willkommen beim Leseclub der Buchhandlung Pelzner!

Der Leseclub mal anders

Uns gibt es bereits seit mehr als 12 Jahren. Mittlerweile liest bereits die 3. Generation Kinder und Jugendlicher die Leseexemplare aus der Jugendabteilung unserer Buchhandlung und rezensiert diese. Gefragt sind kritische Geister, die nicht nur konsumieren, sondern auch hinterfragen, was sie gelesen haben. Auch Verrisse werden hier angenommen - allerdings sollten diese, genau wie Lob und Begeisterungshymnen, gut begründet sein!

Natürlich gibt es hier auf dieser Seite nur die Buchbesprechungen von echten Leseratten, dieser Leseclub ist wirklich für Süchtige und Bücherfresser gedacht und die Teilnahme daran ist eine Ehre! Der wahre Leser genießt seine Lektüre für sich selbst, was bedeutet, dass sich die Leseclubkinder gar nicht so oft treffen, denn sie kommen meistens, holen sich ein Buch, geben ein anderes zurück und schicken die Rezension per e-mail. Aber manchmal machen wir auch etwas miteinander! So haben wir schon Schaufenster gestaltet, Tische mit Buchempfehlungen dekoriert, zwei Vorlesewettbewerbe (für Erwachsene!), einen Literaturslam organisiert und waren auf der Leipziger Buchmesse!

Übrigens: Wir suchen stets neue Mitglieder! Meldet euch, wenn ihr Leseratten seid!


Ich lese gern und viel! Eigentlich alles - außer Krimis.

Johanna, 11 Jahre:

"Baum der Wünsche" von Katherine Applegate

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da der Baum die Geschichte aus seiner Sicht erzählte und es eine reale Geschichte mit ein bisschen Fantasie ist.

Es geht um den Baum namens Rot der schon sehr alt ist. Die Menschen hängen Zettelchen mit ihren Wünschen in seine Äste. Eines Tages kommt die zehnjährige Samar zu ihm und der Baum merkt, wie einsam sie ist. Ihr größter Wunsch ist ein Freund. Außerdem wird Samar und ihre Familie von der Nachbarschaft nicht sehr gemocht, weil sie türkisch sind. Der Baum bricht seine Schweigeregel um dem Mädchen zu helfen und spricht mit ihr. Gemeinsam mit einem Jungen und den Bewohnern des Baumes (viele Tiere!) schaffen sie es, aus den Nachbarn wieder eine Gemeinschaft zu bilden.

Das alles fand ich richtig schön zu lesen, weil es um Freundschaft, Tiere und kleine Wunder geht!

Note 1 +

weiter >>


Ich schwimme sehr gerne und lese gerne Action Serien

Martin Brich, 10 Jahre, empfiehlt

Mein Tipp im Dezember 2018:

Katja Brandis Woodwalkers Gefährlich Freundschaften. Arena Verlag, 12,99 €

In diesem Buch geht es um die Geschichte des jungen Pumawandler Carag.   Auch im 2. Band geht es um Carag´s ehemaligen Mentor Andrew Milling .

Dieses Mal entführt er Carag´s Stiefschwester Melody. Carag macht sich zusammen mit seinen Freunden und dem Lehrer James Bridger auf, um sie zu retten.  Hoch oben in der Wildnis entdecken sie das Geiselversteck. Doch Andrew Milling ist ebenfalls dort. Es kommt zum Kampf!

Mir gefällt das Buch, da ich es toll finde das Carag den Mut und die Kraft hat, sich in Lebensgefahr zu begeben, um jemanden zu retten, obwohl er mit dieser Person nicht blutsverwandt ist.

Note: 1 -

 


Leonie ist 14 Jahre, sie liebt spannende Bücher und Fantasy, außerdem spielt sie gerne Theater und Querflöte

Leonies Buchtipps

Mein Tipp im Dezember 2018:

Robin Benway, Wir drei verzweigt. Magellan Verlag, 18 €

Grace hat ihr eigenes Kind in eine Pflegefamilie gegeben und macht sich deshalb Gedanken über die Herkunft. Nach kurzer Zeit findet sie heraus, dass sie Geschwister hat: Maya und Joaquin. Sie verheimlicht ihnen erst, dass sie selbst ein Kind hat, da die zwei sich von ihrer Mutter in Stich gelassen fühlen. Irgendwann erfahren sie aber doch, dass sie ihr Kind in eine Pflegefamilie gegeben hat. Sie verstehen somit auch, dass Grace ihre Mutter finden will. Als sie ihre Mutter suchen, erfahren sie aber etwas Schreckliches….

Mir hat das Buch gefallen, weil es mich sehr berührt hat.

 

 

"Die Vintage Queen" von Saskia Goldschmidt 

Dieses Buch ist ein Roman über Koko. Koko wächst als kleines Kind in Amsterdam auf. Ihre Mutter war Schneiderin. So ist es dazu gekommen, dass sie schon von klein auf Kleidung selbst genäht hat. Als sie größer wurde, eröffnete sie ihren eigenen Laden, in dem es nur Second-Hand-Klamotten gab. Sie reiste viel, um die besten gebrauchten Sachen zu bekommen, denn Konkurrenz gibt es immer. Koko wurde als „Vintage Queen“ bekannt. Dadurch kamen sehr viele Stars zu ihr, weil sie exklusive Stücke haben wollten. Doch irgendwann holte auch sie die Globalisierung ein.

Note 2+  (Das Buch ist sehr schön geschrieben, es zieht sich aber sehr.)

 

weiter >>


Melina Brand ist 14 Jahre alt. In ihrer Freizeit liest sie gerne,geht Schwimmen und ist viel in der Natur. Am liebsten liest sie spannende Bücher,es darf auch gerne mal gruselig sein.

Melina Brand empfiehlt:

Mein Tipp im Dezember 2018:

Miram Mous, Last Exit. Das Spiel fängt gerade erst an. Arena Verlag, 12,99

Die Klasse 8 c befindet sich auf dem Weg in die Klassenfreizeit. Auf einmal bekommen sie eine anonyme Nachricht: Im Gus ist eine Bombe versteckt! Keiner darf den Bus betreten oder verlassen, sonst geht sie hoch. Niemand weiß, von wem sie stammt. Sicher ist: Der Unbekannte meint es ernst.

Valentin versucht, den Täter zu entlarven. Dies ist schwerer, als es wirkt, denn jeder aus der Klasse hätte ein Motiv.

Warum ich da Buch empfehle: Es ist etwas für diejenigen, die es eher spannend mögen, also Thriller-Fans. Auch hat die Geschichte  viele interessante Wendungen, was alles noch spannender macht.

weiter >>


Vajolet ist 15 Jahre alt

Buchtipps von Vajolet

Mein Tipp im Dezember 2018:

Marie Lu, Young Elites. Die Herrschaft der weißen Wölfin (Bd. 4).  Loewe Verlag18,95€

Adelina ist ein Mädchen, das eine Gabe hat und die Meistgefürchtete im Land. Ihre Gabe ist die stärkste von allen, denn sie Illusionen erzeugen, sodass es realistisch wirkt.

Ihr größtes Ziel war bisher, den Menschen weh zu tun, die ihre Gabe verspotteten. Doch eines Tages wusste sie, woher ihre Gabe kommt und erfährt, dass alle begabten Jugendlichen ihre Gaben zurückgeben müssen, denn sonst stürzt die Welt zusammen.

Langer Rede kurzer Sinn: Es geht hier nicht nur ums Kämpfen, sondern auch um die Liebe, die sie nicht zugeben will und noch mehr geht es um die Liebe unter Geschwistern.

Das Buch ist sehr spannend und ich konnte es nicht aus der Hand legen.

 

weiter >>


Martin ist 9 Jahre alt

Martins Buchtipps

„Baum der Wünsche!“ von Katherine Applegate

Baum der Wünsche ist ein spannender Titel. Aus diesem Grund habe ich mir das Buch ausgesucht.
Ein Baum namens „Rot“ erzählt die Geschichte (alle Roteichen heißen „Rot“). In dem Buch geht es um „Rot“, Samar und Stephen. Jedes Jahr gibt es einen Wunschtag, an dem alle Leute aus dem Viertel kommen und ihre Wünsche an den Wunschbaum hängen. Samar hat den Wunsch endlich einen Freund zu finden, da sie gerade erst in das Viertel gezogen sind.

Wie es weitergeht: findet es selbst heraus.
Ich empfehle das Buch weil es spannend ist, man sollte mindestens 7 Jahre alt sein sonst versteht man dass Buch nicht immer.

Note: 1-

weiter >>


Ich lese alles mögliche, vor allem gerne Fantasy-Romane

Buchtipps von Sarah

Mein Tipp im August 2018:

Der Weltenexpress" von Anca Sturm. Carlsen Verlag, 14,99 € / erscheint am 31.8.2018

Als um Mitternacht ein Zug durch den verlassenen Bahnhof von Weidenborstel fährt, betritt die 13-jährige Flinn Nachtigal ohne Ticket den Zug, in der Hoffnung, vielleicht dort ihren seit zwei Jahren verschollenen Bruder zu finden. Nach kurzer Zeit jedoch stellt sich heraus, dass dieser Zug kein normaler Zug ist, sondern der Welten-Express, ein um die ganze Welt fahrendes, mit Magie angetriebenes, Internat für Jugendliche aus überwiegend armen Verhältnissen. Bald bemerkt sie, dass das Leben an Bord nicht nur angenehmer und besser ist als ihr altes Leben; der Zug birgt auch Geheimnisse und- Gefahren...

Dieses Buch hat mir sehr gefallen und hat mich sofort in seinen magischen Bann gezogen. Ich finde die Idee hinter dem Buch ebenfalls sehr bemerkenswert, rührend und faszinierend: Ein Internat, das auch Kindern, die wahrscheinlich sonst keine glückliche Zukunft hätten, eine Chance gibt für ein besseres Leben. Die Geschichte ist packend und mitreißend und die Landschaftsschilderungen lassen den Leser in eine andere Welt tauchen, als wäre man ein Passagier in dem Express. Persönlich habe ich von Flinn gelernt, mehr selbstbewusst zu sein. Zu Beginn war sie eher schüchtern, dann wurde sie durch ihre Freunde mutiger und selbstbewusster. Während des Buches gab es immer viele Geheimnisse und Fragen, die Flinn hauptsächlich lösen konnte. Die, die aber noch am Ende offen geblieben sind, hoffe ich, im Zweiten oder Dritten Band gelöst zu kriegen!

Note: 1

 

weiter >>


Mona Freimanis, 14 Jahre

Buchtipps von Mona

Mein Tipp im August 2018l:

David Arnold, Herzdenker. Arena Verlag

In dem Roman "Herzdenker" geht es um Vic, der unter einem seltenen Syndrom leidet. Sein Vater unterstützte ihn und baute ihn nach Hänseleien immer wieder auf. Allerdings ist dieser schon länger verstorben. Als sich seine Mutter dann wieder verlobt, platzt Vic der Kragen und läuft mit der Urne seines Vaters davon. Auf der Straße lernt er dann die Clique um Baz, Mad, Coco und Nzuzi kennen, die ihm ihre Unterstützung anbieten. Durch ein Versehen der kleinen Coco öffnet sich die Urne und ein Brief kommt zum Vorschein. Dieser beschreibt den Wunsch von Vic's Vater an für ihn wichtige, romantische Plätze verstreut zu werden. Also macht sich Vic mit seinen neuen Freunden auf den letzten Wunsch zu erfüllen. Dabei lernt er die anderen und selbst besser kennen und fängt an voraussichtlicher in die Zukunft zu blicken.

 Das Buch ist meiner Meinung nach gut, da es nicht wie andere Bücher geschrieben wurde. Die Geschichte wirkt dadurch realer. Am Anfang ist es etwas schwer sich in Vic hinein zuversetzen, was sich aber im Laufe des Buches ändert.  Es ist eine spannende, lustige, romantische aber auch tiefgehende Geschichte, die man nur weiterempfehlen kann.

Note: 2

 

weiter >>


Felix ist 10 Jahre alt

Buchtipps von Felix Dusch

Verena Petrasch, Sophie im Narrenreich. Beltz Verlag, 17,95 €

Das Buch handelt von einem Mädchen (Sophie) das ein großes Abenteuer im Narrenreich erlebt. Sophie sieht in der Nacht einen Narr, weil sie nicht  einschlafen konnte. Sophie wird nach kurzer Zeit in ein ganz großes Abenteuer verwickelt. In der Geschichte gibt es  gute wie auch böse Narren (die Schwarznarren). Ich habe das Buch nicht fertig gelesen , weil ich es nicht so toll fand.

Folgende Dinge habe ich nicht so toll gefunden:

- das Buch war für mich nicht so spannnd geschrieben

- es gab nicht so viel Action

Ich würde das Buch eher jüngeren Kindern enpfehlen!