Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Leseclub

Herzlich willkommen beim Leseclub der Buchhandlung Pelzner!

Der Leseclub mal anders

Uns gibt es bereits seit mehr als 12 Jahren. Mittlerweile liest bereits die 3. Generation Kinder und Jugendlicher die Leseexemplare aus der Jugendabteilung unserer Buchhandlung und rezensiert diese. Gefragt sind kritische Geister, die nicht nur konsumieren, sondern auch hinterfragen, was sie gelesen haben. Auch Verrisse werden hier angenommen - allerdings sollten diese, genau wie Lob und Begeisterungshymnen, gut begründet sein!

Natürlich gibt es hier auf dieser Seite nur die Buchbesprechungen von echten Leseratten, dieser Leseclub ist wirklich für Süchtige und Bücherfresser gedacht und die Teilnahme daran ist eine Ehre! Der wahre Leser genießt seine Lektüre für sich selbst, was bedeutet, dass sich die Leseclubkinder gar nicht so oft treffen, denn sie kommen meistens, holen sich ein Buch, geben ein anderes zurück und schicken die Rezension per e-mail. Aber manchmal machen wir auch etwas miteinander! So haben wir schon Schaufenster gestaltet, Tische mit Buchempfehlungen dekoriert, zwei Vorlesewettbewerbe (für Erwachsene!), einen Literaturslam organisiert und waren auf der Leipziger Buchmesse!

Übrigens: Wir suchen stets neue Mitglieder! Meldet euch, wenn ihr Leseratten seid!


Piet ist 9 Jahre alt und liest gern Bücher und Comics

Buchtipps von Piet Roscher

Mein Tipp im Juli 2017:

Alice Pantermüller, Poldi und Partner. Immer dem Nager nach

Arena Verlag, 12 €

 Eines schönen Tages kam Tommi in seine Tierhandlung und er brachte einen Affen mit.

Dieser Affe hieß Parker. Wenige Stunden nach der Ankunft von Parker kamen zwei Menschen und kauften Poldi. Poldi war ein Hamster und er war in der Tierhandlung von den anderen Tieren sehr beliebt. Sehr viele Tiere aus der Tierhandlung brachen aus und fanden Poldi letztendlich in der Kirche der Stadt. Als sie ihn dann gefunden hatten gingen sie in die Tierhandlung zurück.

Mir hat das Buch gut gefallen weil es sehr spannend war. Die Altersempfehlung ist ab 6 und die Schrift ist klein. 

Note: 2*

 

 

weiter >>


Lena mag Tierbücher und Fantasy. Ihre Hobbys sind Lesen, Ballet, RSG. Ihre Lieblingsbücher: Warrior Cats, Heartland

Lena, 13 Jahre. Hier sind meine Buchtipps:

 Meine Tipps im Juli 2017:

Susanne Mischke, "Don't Kiss Ray". dtv 12,95


In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Jill . Sie ist auf einem Musikfestival und trifft dort an einem Waffelstand Ray, den Leadsänger der Nachwuchsband "broken biscuits ", doch das bringt Probleme mit sich, den als er sie zu einer Waffel einlädt und anschließend küsst werden die beiden von einem aufdringlichen Fan fotografiert. Dieser stellt das Foto daraufhin ins Internet und die Hetzjagd auf Jill geht los. Als Ray sich auch noch zum wiederholten Male mit ihr treffen will folgen noch mehr Probleme. Denn Ray darf eigentlich ,laut Vertrag mit seiner Agentur , keine Freundin haben , außerdem verfolgen die extrem eifersüchtigen Groupies Jill auf Schritt und Tritt. Und da Ray keine Freundin haben darf muss Jill ihre Beziehung zu ihm Geheim halten und darf ihn nicht in der Öffentlichkeit treffen. Auch ihren Freundinnen darf sie nichts erzählen.

 

weiter >>


Antje Herden, Julia und die Stadtteilritter

Beltz Verlag, 6,95 € / ab 8

Inhalt: In diesem Buch geht es um fünf Kinder, denen ein Schulprojekt bevorsteht - zwei Wochen haben sie Zeit. Jeder hat ein Projekt, nur die fünf "Outsider" nicht. Ihnen bleibt nichts anderes übrig, als ein Projekt gemeinsam zu starten. Julia hat zuvällig durch ihre Mama ein Buch entdeckt, in dem es um eine Gruppe von Kindern geht, die hilfsbedürftigen Personen ein Lächeln ins Gesicht zuabern. Somit heißt das Projekt der "Outsidergruppe" "The Helpful Gang". 

!"The Helpful Gang" meistert viele Fälle mit großem Erfolg. Aus einer kleinen Mission wird ein Riesending!

Bewertung: Ich finde das Buch einfach klasse! Man kann sich sehr gut in die Lage der Kinder versetzten, da die Kapitel abwechselnd erzählt werden. Julia - Paul - Julia - Paul..... So wird es nie langweilig!

Note: 1+**


Josefine, 11 Jahre

Josefines Buchtipps

Mein Buchtipp im Dezember 2017:

DORIS DÖRRIE

IN EINEM FREMDEN WALD. Dtv 5,95 €

Dieses Buch hat mich sehr nachdenklich gemacht, denn es geht um ein Mädchen dass von ihrer Mutter weg geschickt wird um ein besseres Leben zu haben .Manchmal sehr SPANNEND aber mir hat die Geschichte nicht so gefallen .Sie war manchmal sehr Traurig .Meine Einstellung . Für Kinder unter 10 Jahre es dieses Buch glaube ich nichts!!!

VON JOSEFINE

 

Meine Buchtipps im April 2017:

Maja von Vogel , Die drei !!! Flammen in der Nacht.  Fall 63. Kosmos Verlag, 8,99 €

In Kims Wohngegend passieren viele komische Sachen, seit im Kims Wohngegend eine Wohngruppe (Haus Heimathafen) eingezogen ist .Das Buch ist ziemlich kompliziert am Anfang , aber am Ende wird es noch mal richtig spannend. Was ich blöd fand war , dass es, wie in jeden Fall,  leider keine Bilder gibt. Weil es in dieser Geschichte viele Fremdwörter und schwierige Situationen gibt, würde ich dieses Buch für jüngere Kinder nicht empfehlen. Für Kinder in meinen Alter kann ich das Buch nur empfehlen!

Grundschulwissen: Experimente. Mit vielen Forscheraufgaben zum Mitmachen ! Das Große Experimentierbuch für kleine Forscher. Mayer/Duden, 14,95 €

Mir hat das Buch sehr gut gefallen.Es sind sehr viele Bilder und Erklärungen dabei . Und natürlich gute Tipps. Es gibt für jeden etwas zum entdecken. Was mir aber am besten gefallen hat  war das Forschertagebuch dort kann man alles eintragen was man beim Experimentieren erlebt hat .Mir hat das Buch gut gefallen .Ich kann es jeden nur jeden empfehlen.   

Mit vielen Forscheraufgaben zum Mitmachen !

 

weiter >>


Verlag: dtv

Preis: 15,95

Buchkritik unseres Praktikanten Janik

Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten

Kevin Sands: Der Blackthorn Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

Verlag: dtv / 15,95 €

In dem Buch „ Der Blackthorn Code“, das im mittelalterlichen London spielt, geht es um einen Jungen im Teenageralter namens Christopher. Bis zu seinem 12 Lebensjahr wuchs der Junge in einem Waisenhaus auf, doch dann wurde er als Lehrling vom Apothekermeister Benedict aufgenommen. Außerdem gibt es noch Tom, Christophers bester Freund. Als die beiden Freunde herausfinden, dass in der Stadt in letzter Zeit 6 Morde und diese immer nach dem gleichen Muster passieren und drei davon auch Apotheker waren wie sein Meister, macht er sich Sorgen und belauscht Benedict. Dabei findet er heraus, dass sein Meister mehr über die Morde weiß und nimmt zusammen mit Tom die Sache selbst in die Hand.

Ich finde das Buch ist so geschrieben, dass es sich gut und leicht lesen lässt. Außerdem ist es sehr spannend und es wird nie langweilig und man möchte es gar nicht mehr aus der Hand legen, da am Ende jedes Kapitels etwas Spannendes passiert und es im nächsten Kapitel erst aufgelöst wird.


"Ein bisschen wie Unendlichkeit" von Harriet Reuter Hapgood

KJB- Verlag; 16,99 Euro

In dem Buch geht es um Gottie, die ihren geliebten Großvater Grey verloren hat und in den Sommerferien immer wieder in ihre Vergangenheit versetzt wird. Sie erlebt Szenen ihres Lebens erneut und versucht diese Ereignisse mit der Physik zu erklären (Wurmlöcher, Raumzeit), doch dies gelingt ihr nicht. Dann taucht nach Jahren ihr bester Freund wieder auf und beide kommen sich näher.

Ich finde, dass das Buch ziemlich gut geschrieben ist und Neugierde in einem weckt. Man möchte wissen, was als nächstes passiert und wie diese eigentlich unmöglichen Dinge zustande kommen können. Aber im Buch spielt die Liebe und auch die Physik eine große Rolle und man sollte, meines Erachtens Interesse an den Themengebieten haben, um Freude an dem Buch zu finden.

Note: 3


Ich lese gerne spannende und gruselige Bücher

Joshua Than, 11 Jahre:

Mein Tipp im März 2017:

Derek Landy, Demon Road

Loewe Verlag, 19,95 €

Inhalt: Die 16 Jahre alte Amber erfährt durch einen Zufall, dass ihre Eltern Dämonen sind und sie am liebsten auffressen würden, aber die Dämonin Imelda versteckt sie und zusammen mit ihrem Beschützer Milo Sebastian erlebt sie auf der Flucht vor ihren Eltern spannende Abenteuer.

Meine Meinung: Das Buch ist an vielen Stellen spannend, aber auch zur Zeit nicht aufregend gestaltet, auch ist das Buch nicht für Kinder unter 13 Jahren geeignet da viele ekelerregende Dinge vorkommen wie das essen von Organen ...

Note: 2

 

weiter >>


Florian Klotz, 11 Jahre. Ich lese gern!

Florians Buchtipps:

Mein Buch im Februar 2017: 

Jochen Till, Luzifer Junior: Zu gut für die Hölle. 

In diesem Buch geht es um Luzifer Junior, den Sohn von Satan. Luzifer soll den "Laden" seines Vaters einmal übernehmen, doch sein Vater findet, dass er zu nett dafür ist. Er schickt ihn auf die Erde in das Sankt-Fidibus-Internat für Knaben. Luzifer soll dort lernen, zu allem und jeden böse zu sein. Wird dies wohl gelingen?

 Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist witzig und leicht geschrieben, dadurch liest es sich schnell ohne Langeweile aufkommen zu lassen. Insgesamt ist es ein sehr gutes Buch. Auch Kinder, die nicht so gerne lesen, werden gefallen daran finden.

Altersempfehlung:  9+ (das Buch erscheint erst im März 2017! Ihr könnt es bei uns aber schon vormerken lassen!)

Note:     1

weiter >>


Meine Lieblingsbücher sind "Der Brief für den König" , "Harry Potter" und die "Tintenherz Triologie". Aber eigentlich lese ich alles.

Friedericke Haberer, 11 Jahre:

Mein Tipp im Dezember 2016:

Nicolas Calva – Das magische Amulett

 Jennifer A. Nielsen

 Als Nicolas Calva, Sklave in den römischen Mienen, gezwungen wird in einer Höhle nach dem verschollenen Schatz Julius Cäsars zu suchen, findet er mehr als Gold und Edelsteine.

Er entdeckt das magische Amulett, das Cäsar einst zum mächtigsten Imperator Roms machte.

Generäle und Senatoren würden für die Kraft des Amuletts töten und Nic gerät in den erbitterten Kampf um die Alleinherrschaft Roms...

Note 1


weiter >>