Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Leseclub

Herzlich willkommen beim Leseclub der Buchhandlung Pelzner!

Der Leseclub mal anders

Uns gibt es bereits seit mehr als 12 Jahren. Mittlerweile liest bereits die 3. Generation Kinder und Jugendlicher die Leseexemplare aus der Jugendabteilung unserer Buchhandlung und rezensiert diese. Gefragt sind kritische Geister, die nicht nur konsumieren, sondern auch hinterfragen, was sie gelesen haben. Auch Verrisse werden hier angenommen - allerdings sollten diese, genau wie Lob und Begeisterungshymnen, gut begründet sein!

Natürlich gibt es hier auf dieser Seite nur die Buchbesprechungen von echten Leseratten, dieser Leseclub ist wirklich für Süchtige und Bücherfresser gedacht und die Teilnahme daran ist eine Ehre! Der wahre Leser genießt seine Lektüre für sich selbst, was bedeutet, dass sich die Leseclubkinder gar nicht so oft treffen, denn sie kommen meistens, holen sich ein Buch, geben ein anderes zurück und schicken die Rezension per e-mail. Aber manchmal machen wir auch etwas miteinander! So haben wir schon Schaufenster gestaltet, Tische mit Buchempfehlungen dekoriert, zwei Vorlesewettbewerbe (für Erwachsene!), einen Literaturslam organisiert und waren auf der Leipziger Buchmesse!

Übrigens: Wir suchen stets neue Mitglieder! Meldet euch, wenn ihr Leseratten seid!


Verlag: Piper

Preis: 12,99 €

Dieses Buch ist eines der schlechtesten Fantasy Bücher die ich jemals gelesen habe. Der Autor vereint einfach alles was zurzeit populär ist und ändert es ein wenig ab. Es gibt eine Art Vampiere(die Schattenherren) die versuchen die bekannte Welt an sich zu reißen.(ungefährer Ablauf wie bei "Herr der Ringe"). Nun gibt es ein paar Auserwählte ("Eragon") die die Welt retten sollen.Natütlch haben die "Bösen" einen Zusammenhang mit einer Sekte die Kinder stiehlt und deren Lebensenergie raubt("Die Schatten Kämpferin").Danach folgen weiter bekannte Dinge wie Schwestern auf generischen Seiten,in Rabenvater. Und noch viele mehr. Nachdem der Autor alle Clichees abgegrast hat versucht er mit ein bisschen Sex die Geschichte interessanter zu machen, was aber eindeutig misslingt. Das einzig Neue in diesem Buch war das gut die Hälfte der Protagonisten sterben.
Zusammengefasst ist das Buch ein riesiger Abklatsch von allen bekannten Fantasy Büchern dieser Erde in Verbindung mit Vampieren und EINFACH SCHLECHT(siehe erster Satz). Nicht wegen dem Autor sondern, weil alles bereits bekannt ist.Ich empfehle stattdessen Bücher wie "Eragon"/ "Die Zwerge" etc.. fals jemand ein gutes Fantasybuch lesen möchte:)
Note:5

Nils Benkert


Verlag: Dressler

Preis: 14,95

Markus Stromiedel

Der Torwächter

Simon und seine Familie sind  in das Haus von Simons Großvater umgezogen. Aber dort geschehen komische Dinge. Später bekommt Simon einen Ring von seinem Vater. Mit Hilfe des Rings muss Simon seinen verschwundenen Großvater aufsuchen.
Dieses Buch ist spannen, traurig, interessant und hat ein bisschen Action. Dennoch hätte es etwas mehr Action gebrauchen können.


Note: 2+


Thomas Werzinger


Verlag: Loewe

Preis: 17,95

 In dem Buch geht es um den Jungen „Day“ und das Mädchen „June“, die beide erbitterte Gegner sind. In ihrer Welt regiert das Militär, die Armen werden unterdrückt und es ist eine gruasame Diktatur. Day ist ein Teil dieser Armen. Er lebt in einem Elendsviertel und kämpft sich durch die Straßen, getrennt von seiner Familie. June ist das genaue Gegenteil von ihm: Sie wird vom Militär ausgebildet und rekrutiert und sie gehört zu den Reichen und Angesehenen. Doch es brechen immer öfter verheerende Seuchen aus, die alles und jeden angreifen der nicht gegen sie geimpft ist… Doch komischerweise hat die Regierung immer das passende Gegenmittel. Dann findet Day heraus, dass die Machthabenden diese Seuche nur verbreiten, um die Armen mehr und mehr auszurotten!!!! Also kämpft er dagegen, June wird auf ihn aufmerksam- und sie verlieben sich ineinander. Getrennt sind die beiden erbitterte Gegner, doch zusammen sind sie eine Legende!

Das Buch ist fantastisch!! Es begeistert vom ersten bis zum letzten Satz und fesselt durch diese genial geschriebene und nachvollziehbare Geschichte von June und Day. Meiner Meinung nach ist der Titel passend: Das Buch ist LEGENDär!!

Bewertung: 1++** u.s.w.

Lukas Kirschenr

P.S. @ Fr. Höreth: Das Buch wird der Neue Besteller… Ihre Exemplare werden sich alle verkaufen!

 

Amerika ist eine Republik, regiert von einer skrupellosen Elite tyrannischer Adliger. Mit zehn Jahren werden alle Kinder einem Test unterzogen, um festzustellen in welchem Bereich ihre Stärken liegen und wo sie arbeiten sollen. Nie hat jemand die volle Punktzahl erreicht, nie, bis auf einmal. Die mittlerweile 15-jährige June wurde deshalb sofort auf eine Militärakademie geschickt um ihre Stärken optimal zu entwickeln und sie später zu einer guten Soldatin machen zu können.

Doch als ihr Bruder bei einem Einsatz vom meistgesuchtesten Verbrecher des Landes ermordet wird, wird sie sofort in den Stand einer Soldatin erhoben, um den Verbrecher aufzuspüren und auszuliefern. Dieser ist zwar nur etwas älter als sie selbst, doch er hat Erfahrung im Leben auf der Straße und weiß sich zu verbergen. Doch June will ihn unbedingt finden, um den Mord an ihrem Bruder zu rächen...

Naja, die übliche Leier. Man liest den Klappentext und denkt sich nur:

Wie lässt sich ein solches Buch verkaufen, wenn es doch immer nur die gleiche Story erzählt. Fazit: Es geht. Sogar sehr gut. Denn obgleich der immer gleichen Bedingungen sind doch sehr viele unterschiedliche Geschichten über ein Amerika der Zukunft zu berichten.

Also trotz allem wieder ein lesenswertes, spannendes Buch über Rebellion, Intrigen und natürlich auch Liebe...

 

Note: 1

Antonia Rösler


Verlag: Penhaligon

Preis: 16,99

Der Junge Jake Djones ist eigentlich ein ganz normaler Teenager mit Eltern die ein Sanitärgeschäft führen und sich damit über Wasser halten. Doch eines Tages erfährt er von den sogenannten Geschichtshütern- die sein Leben innerhalb von 5 Stunden komplett auf den Kopf stellen. Denn diese Organisation, in der Jakes Eltern Agenten waren, hat es sich zur Aufgabe gemacht die Geschichte so zu belassen, wie sie ist und dafür zu kämpfen. Sie kämpfen gegen das Böse, das die Welt in allen Epochen verändern will- denn sie wissen wie man durch die Zeit reist. Doch nun sind die beiden Agenten Djones & Djones (Jakes Eltern) in der Zeit verschollen und man hört seit Tagen nichts mehr von ihnen. Jake wird All das  erzählt, dann wird er rekrutiert für diese Organisation und gelangt mit auf eine Mission für das Gute, die Geschichte und ein Mädchen der Geschichtshüter – gegen das Böse und einen Zeitprinzen, der grausamer nicht sein könnte.

Ein Buch, dass nach Artemis Fowl einfach nur fesselt.

Note: 1

Lukas Kirschner


Verlag: Beltz

Preis: 16,95

Im Jahr 2036 ist die ganze Welt mit Toren vernetzt, die das Beamen von Menschen, Tieren und auch Dingen ermöglicht. Entwickelt von einer Wissenschaftlerin, die durch diese Tore zu Tode kam. Doch was passiert, wenn die Tore ausfallen? Die ganze Welt verlässt sich auf sie, doch am 14. Juli bricht plötzlich das alle Tore verbindende Netz zusammen. Die Welt versinkt im chaos. Celie Kranen, Tochter der Erfinderin Jenna Kranen, sucht Schutz in einer Mobilen-Kommune, die von je her gegen die Tore war, doch auch hier warten ihre Feinde auf sie, denn die Tore brachten der Welt nicht nur Gutes...

Das Buch erzählt eine fiktive Zukunft. Spannend und gnadenlos ehrlich beschreibt die Autorin den dramatischen Kampf der Menschen, als deren ganze Welt zerbricht.

Note 1

von Antonia Rösler, 15 Jahre


Verlag: FJB

Preis: 14,99 €

Rezension zum Buch „Shadow Falls Camp- Geboren um Mitternacht“ (Band 1) von C.C. Hunter

In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden und bekriegen sich gegenseitig um ihre Tochter, sie macht Schluss mit ihrem Freund und ihre beste Freundin Sara redet nur noch über sich selbst. Außerdem glaubt sie, einen Geist, der aussieht wie ein Soldat, zu sehen und hat schreckliche Alpträume. Doch dann wird sie von ihrer Mutter in ein Sommercamp für „Problemfälle“ geschickt. Dort verändert sich ihr Leben radikal: Sie erfährt von der Existenz Übernatürlicher Freaks (wie z.B. Hexen, Feen, Vampire, etc.) und wird selbst damit konfrontiert, dass sie auch übernatürliche Fähigkeiten haben soll. Sie findet einiges heraus über ihr Leben und ihre Eltern, doch dann wird das Camp bedroht und Kylie hat eine irrwitzige Idee um es zu retten. Doch bei ihrem Plan geht einiges schief und Kylie lernt ihre eigenen Kräfte kennen …

Die Geschichte über Kylies Erfahrung mit dem Übernatürlichem ist in allem Punkten gelungen: Sie ist ein toller Mix aus Liebeswirrwarr, Fantasy und Humor, lässt sich durch die leichte Jugendsprache sehr leicht lesen und beeindruckt trotzdem durch großen Wortschatz der Autorin- Kurz: Ein geniales Buch, ein Muss für alle Fantasy-Fans!!

Ich bin jetzt schon auf die Fortsetzung gespannt!

Note: 1- (Einband nicht so gelungen, könnte für so ein tolles Buch viel besser sein)

Lukas Kirschner


Verlag:

Preis:

Robin Jarvis

Dancing Jax

Ein Kinderbuch namens "Dancing Jacks" erobert die Kleinstadt Felixstowe im Sturm. Plötzlich fangen alle an sich mit einer der Personen des Buches zu identifizieren. Was am Anfang als harmloser Trend erscheint, entwickelt sich zu einer echten Gefahr für die "normalgebliebenen" Bürger, wie Martin Baxter einer ist. Als nämlich die Schüler seiner Schule anfangen, diejenigen zu terrorisieren, die von dem Buch nichts wissen wollen,erkennt  Martin Baxter die dunkle Seite dieses "Spielchens" . Doch da  ist es schon fast zu spät...

Am Anfang dauert es ein bisschen bis man sich mit den Charakteren zurechtfindet, dann jedoch wird es noch richtig fesselnd.

Note: 1-

 Anna


Verlag: Ravensburger Buchverlag

Preis: 16,99

Siobhan Vivian

Nur Eine Liste

Es geht um eine Liste, die jedes Jahr an der Mount Washington Highschool aushängt und keiner weiß, wer sie verfasst hat. Aber die Mädchen, die auf der Liste stehen, sind mit einem Schlag berühmt: als Hübscheste in ihrer Jahrgangsstufe. Oder als Hässlichste. Ob sie wollen oder nicht.

Ich fand das Buch gut, weil es zeigt, das Hässlichkeit oder Schönheit sich nicht immer aufs Aussehen bezieht. Es hätte aber spannender sein können.

Note: 2

Lara Kirschner


Verlag: Piper

Preis: 16,99

Evelyn ist die Tochter des Volkes in Elysium, einer Stadt am Grund des Meeres. Dorthin ist „Mutter“, das Oberhaupt der Stadt, vor den Oberflächenbewohnern geflohen, weil diese so manipulativ und abgrundtief schlecht und verdorben sein sollen. Um eine perfekte Nachfolgerin zu kreieren, konditioniert Mutter Evelyn. Das heißt, dass sie durch eine bestimmte Substanz alle von Evelyns Erinnerungen und Eigenschaften „löscht“, die ihr nicht passen und bestimmte Gedanken in ihr einprogrammiert, denen sie sich nicht widersetzen kann. Doch irgendwann kommt Evelyn dem auf die Spur, weil ein Oberflächenbewohner namens Gavin nach Elysium gelangt. Gavin soll sofort getötet werden, um die Bewohner Elysiums vor ihm und seinem angeblich schlechten Einfluss zu schützen. Nur Evelyn spürt tief in sich, dass da etwas nicht stimmen kann, und will ihm um jeden Preis helfen, auch wenn sie zu Beginn noch nicht weiß, warum. Und so enthüllt sich nach und nach der berechnende und grausame Charakter von Mutter und ihre wahren Absichten...

Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen. Es wird auf eine faszinierende und gleichzeitig gruselige und Angst einflößende Weise beschrieben, was passiert, wenn Menschen komplett in ihrem Verhalten kontrolliert werden und eine Person den gesamten Einfluss darauf hat. Und außerdem alle Gedanken und Gefühle und Tätigkeiten vorausgeplant werden und man sofort bestraft wird, wenn man sich dem nicht fügt. Man bekommt einen richtigen Hass auf das System in Elysium und ich war teilweise richtig geschockt, auch wenn das alles natürlich nur ausgedacht ist. Obwohl es ja gar nicht so weit hergeholt ist, dass eine Gesellschaft kontrolliert und ausspioniert wird und keine Gedanken, die dem Staat widersprechen, geduldet werden. Nur war es in diesem Buch noch eine Spur krasser, weil es in der Zukunft spielt und dort technisch und biologisch andere Möglichkeiten gegeben sind. Außerdem hat mir noch sehr gut gefallen, dass einige Gedanken und Begebenheiten nur angedeutet waren, sodass man seiner eigenen Phantasie freien Lauf lassen konnte. Also alles in allem ein wunderbares Buch, das einen fesselt und in eine andere Welt entführt, aber einem gleichzeitig auch klar macht, was sein könnte.

Note: 1+

Nadine Fischer; 16 Jahre