Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Leseclub

Herzlich willkommen beim Leseclub der Buchhandlung Pelzner!

Der Leseclub mal anders

Uns gibt es bereits seit mehr als 12 Jahren. Mittlerweile liest bereits die 3. Generation Kinder und Jugendlicher die Leseexemplare aus der Jugendabteilung unserer Buchhandlung und rezensiert diese. Gefragt sind kritische Geister, die nicht nur konsumieren, sondern auch hinterfragen, was sie gelesen haben. Auch Verrisse werden hier angenommen - allerdings sollten diese, genau wie Lob und Begeisterungshymnen, gut begründet sein!

Natürlich gibt es hier auf dieser Seite nur die Buchbesprechungen von echten Leseratten, dieser Leseclub ist wirklich für Süchtige und Bücherfresser gedacht und die Teilnahme daran ist eine Ehre! Der wahre Leser genießt seine Lektüre für sich selbst, was bedeutet, dass sich die Leseclubkinder gar nicht so oft treffen, denn sie kommen meistens, holen sich ein Buch, geben ein anderes zurück und schicken die Rezension per e-mail. Aber manchmal machen wir auch etwas miteinander! So haben wir schon Schaufenster gestaltet, Tische mit Buchempfehlungen dekoriert, zwei Vorlesewettbewerbe (für Erwachsene!), einen Literaturslam organisiert und waren auf der Leipziger Buchmesse!

Übrigens: Wir suchen stets neue Mitglieder! Meldet euch, wenn ihr Leseratten seid!


Verlag: Ravensburger Buchverlag

Preis: 16,99

Siobhan Vivian

Nur Eine Liste

Es geht um eine Liste, die jedes Jahr an der Mount Washington Highschool aushängt und keiner weiß, wer sie verfasst hat. Aber die Mädchen, die auf der Liste stehen, sind mit einem Schlag berühmt: als Hübscheste in ihrer Jahrgangsstufe. Oder als Hässlichste. Ob sie wollen oder nicht.

Ich fand das Buch gut, weil es zeigt, das Hässlichkeit oder Schönheit sich nicht immer aufs Aussehen bezieht. Es hätte aber spannender sein können.

Note: 2

Lara Kirschner


Verlag: Piper

Preis: 16,99

Evelyn ist die Tochter des Volkes in Elysium, einer Stadt am Grund des Meeres. Dorthin ist „Mutter“, das Oberhaupt der Stadt, vor den Oberflächenbewohnern geflohen, weil diese so manipulativ und abgrundtief schlecht und verdorben sein sollen. Um eine perfekte Nachfolgerin zu kreieren, konditioniert Mutter Evelyn. Das heißt, dass sie durch eine bestimmte Substanz alle von Evelyns Erinnerungen und Eigenschaften „löscht“, die ihr nicht passen und bestimmte Gedanken in ihr einprogrammiert, denen sie sich nicht widersetzen kann. Doch irgendwann kommt Evelyn dem auf die Spur, weil ein Oberflächenbewohner namens Gavin nach Elysium gelangt. Gavin soll sofort getötet werden, um die Bewohner Elysiums vor ihm und seinem angeblich schlechten Einfluss zu schützen. Nur Evelyn spürt tief in sich, dass da etwas nicht stimmen kann, und will ihm um jeden Preis helfen, auch wenn sie zu Beginn noch nicht weiß, warum. Und so enthüllt sich nach und nach der berechnende und grausame Charakter von Mutter und ihre wahren Absichten...

Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen. Es wird auf eine faszinierende und gleichzeitig gruselige und Angst einflößende Weise beschrieben, was passiert, wenn Menschen komplett in ihrem Verhalten kontrolliert werden und eine Person den gesamten Einfluss darauf hat. Und außerdem alle Gedanken und Gefühle und Tätigkeiten vorausgeplant werden und man sofort bestraft wird, wenn man sich dem nicht fügt. Man bekommt einen richtigen Hass auf das System in Elysium und ich war teilweise richtig geschockt, auch wenn das alles natürlich nur ausgedacht ist. Obwohl es ja gar nicht so weit hergeholt ist, dass eine Gesellschaft kontrolliert und ausspioniert wird und keine Gedanken, die dem Staat widersprechen, geduldet werden. Nur war es in diesem Buch noch eine Spur krasser, weil es in der Zukunft spielt und dort technisch und biologisch andere Möglichkeiten gegeben sind. Außerdem hat mir noch sehr gut gefallen, dass einige Gedanken und Begebenheiten nur angedeutet waren, sodass man seiner eigenen Phantasie freien Lauf lassen konnte. Also alles in allem ein wunderbares Buch, das einen fesselt und in eine andere Welt entführt, aber einem gleichzeitig auch klar macht, was sein könnte.

Note: 1+

Nadine Fischer; 16 Jahre


Verlag: cbt

Preis: 16,99

Zoran Drvenkar

Der letzte Engel

Als Motte eine Mail bekommt, in der ihm angekündigt wird, dass er in der Nacht sterben und dann ein Engel werden soll, hält er dies zunächst für einen schlechten Scherz. Als es jedoch war wird, ist er bestürzt. Zum Glück ist da aber noch sein bester Freund und ein Mädchen namens Mona, die ihn vor seinen Feinden retten wollen.

Zunächst ist das Buch ein bisschen schwierig zu verstehen, da die einzelnen Kapitel nicht in chronologischer Reihenfolge sind und man so nicht weiß, an welchem Zeitpunkt der Geschichte man sich befindet. Es wird jedoch zunehmend spannender.

Note: 2

Anna Walter


Verlag: Sauerländer

Preis: 12,99 €

Sabine Rahm, Barbara Zoschke

Caroline total feerückt

In dem Buch geht es um ein Mädchen, Caroline, das ausgerechnet einen Tag vor ihrem 13. Geburtstag von ihren Eltern zu ihren zwei durchgeknallten Tanten nach Heudorf geschickt wird. Eigentlich mag sie das gar nicht, sie vermisst nämlich ihre Freunde aus Köln. In Heudorf passieren ihr ganz merkwürdige Dinge, plötzlich taucht Spin-Air, ein Schmetterlingself, auf und sagt ihr, sie sei eine Fee. Ihre Tanten sagen das auch, aber Caroline will es nicht glauben. Sie will heim und ergreift mit ihrer neuen Freundin Natalya die Flucht zu ihren Eltern, die sich vermeintlich in Berlin aufhalten, als sie irrtümlicherweise glaubt, ihre Tanten bei einem Mord beobachtet zu haben. In Berlin finden sie bei der Modenschau Carolines Eltern nicht, werden aber von seltsamen Dunkelmännern gesucht und verfolgt. Zum Glück finden die beiden Tanten, die ihnen auch nach Berlin gefolgt sind, die beiden vor den Dunkelmännern und bringen sie in Sicherheit. Nun will Caroline aber aufgeklärt werden, und die beiden Tanten erzählen ihr die ganze Wahrheit: Carolines Papa Teddy ist ein Troll der von den Dunkelmännern und den Schicksalsspinnerinnen gejagt wird. Ihre Mama Fe ist eine Fee und sie damit auch. Der vermeintliche Mord klärt sich auch auf, die beiden Tanten betreiben nämlich ein Reisebüro für magische Wesen wie Nixen, Trolle, Feen, Elfen. Über das Reisebüro erhalten sie die Möglichkeit aus ihrer magischen Welt in die Menschenwelt zu kommen und zwar mit Hilfe von menschlichen Spiegelbildern. Caroline hatte die Tanten nur beim Sammeln von Spiegelbildern im Teich beobachtet. Zum Schluss findet es Caroline gar nicht mehr schlimm in Heudorf, sie findet es sogar toll.

Ich fand das Buch spannend, lustig, schön.

Note: 1

Amelie Schwarz, 9 Jahre


Verlag: Boje

Preis: 14,99 €

Die fünfzehnjährige Daisy ist schon mehr als einmal gestorben. Doch ein Wundermittel namens "Revive" holt sie jedes Mal zurück also lebt Daisy waghalsig und riskant. Doch nach jedem Tod muss Daisy in einer andere Stadt und ein neues Leben anfangen, denn das Mittel ist hochgeheim.

An ihrer neuen Schule findet Daisy in Audrey zum ersten Mal eine beste Freundin. Als sie sich auch noch in Audreys Bruder Matt verliebt, lässt sie sich endlich voll auf das Leben ein. Als Audrey an Krebs stirbt und nicht gerettet werden kann, beginnt Daisy "Revive" zu hinterfragen. Doch sie weiß auch: wenn sie sich wehrt, könnte ihr nächster Tod endgültig sein ...

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es eine Mischung aus Fantasy und Realität ist. Außerdem war das Buch total spannend geschrieben und wenn man einmal angefangen hat kann man ger nicht mehr aufhören. Ich würde dieses Buch allerdings eher einem Mädchen empfehlen als einem Jungen.

Note: 1****************

Lara Kirschner


Verlag: cbt

Preis: 14,99 €

John Green/ David Levithan

Will & Will

Das Buch fängt mit zwei getrennten Geschichten an. Beide handeln von Will Grayson. Aber von zwei unterschiedlichen Will Graysons. Der eine hat keine echten Freunde, lebt für sich allein und kann sich am Anfang nicht eingestehen, dass er schwul ist. Der andere steht sich selbst im Weg und braucht ein bisschen Hilfe von seinem schwulen besten Freund Tiny, um eine Beziehung hinzubekommen und sich anderen Menschen zu öffnen. Zuerst erfährt man die grundlegenden Dinge über die unterschiedlichen Leben der beiden. Doch irgendwann kreuzen sich ihre Wege in einem Moment, in dem beide nicht besonders gut dran sind. Und von da an sind ihre beiden Leben sozusagen verbunden. Und beide erfahren, wie sie besser mit dem Leben zurechtkommen und ihre Schwächen überwinden können, bis alles einigermaßen so ist, dass sie damit glücklich sind.

Mir hat das Buch am Anfang gar nicht gefallen. Die Schreib- und Sichtweise war für mich total schwer zugänglich. Deshalb hab ich auch erstmal eine längere Lesepause gemacht. Aber dann hab ich weitergelesen. Und wenn man sich an den Schreibstil gewöhnt hat und sich vollends auf die Geschichte dieses Buches einlässt, dann ist es total cool. Das Teenagerleben wird so richtig anschaulich und auch wirklich real erzählt. Die Probleme, die man hat, weil man nicht genau weiß, wer man jetzt wirklich ist, wie man mit dem Leben zurechtkommt und was wirklich zählt im Leben. Das kann man so richtig fühlen, wenn man dieses Buch liest. Man leidet mit den beiden Wills und auch den anderen Personen, man freut sich und man macht sich mit ihnen auf den Weg, sich selbst zu finden und glücklich zu werden.

 

Note: 2

Nadine Fischer; 16 Jahre


Verlag: dtv

Preis: 14,90€

Laura Brodie

Stimmen in der Nacht

In dem Buch „Stimmen in der Nacht“ von Laura Brodie geht es um das Mädchen Maggie, dass in ihrer Kindheit ihre Mutter bei einer Auseinandersetzung mit einem Studenten beobachtet hat. Diese Auseinandersetzung ging aber leider tödlich aus. Neun Jahre später versucht Maggie nun, herauszufinden was wirklich geschehen ist und stößt auf einige Personen mit Geheimnissen, hat einen Streit mit der Polizei und ermittelt auf eigene Faust.

Das Buch ist aus verschiedenen Perspektiven an verschiedenen Zeitpunkten der Geschichte geschrieben und wird dadurch manchmal sehr anstrengend zu lesen, sonst jedoch ist die Geschichte um den Mord eines Studenten fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.

 

Note: 2+

Lukas Kirschner


Verlag: Beltz

Preis: 16,95

Feuerstern, Anführer des Donner-Clans, erhält düstere Träume geschickt, mit unbekannten Katzen auf der Flucht.Feuerstern tritt mit seiner Freundin Sandsturm eine Suche nach den Katzen und der Warheit an.In weit entfernten Felslandschaften kommen sie dem Geheimnis auf die Spur.Sie bringen den Wolken-Clan wieder zusammen und kämpfen für ihr Recht in ihrem Zuhause zu leben und die gefährlichen Ratten zu verscheuchen.

Ein sehr gutes Buch, wo Freude, Trauer, Verzweiflung und Spannung immer mit dabei sind!Ich würde jedem empfehlen dieses Buch zu lesen!

 

Note:1+

Luca Herrmann, 11 Jahre


Verlag: dtv

Preis: 14,95

S. B. Hayes

Die Besessene

Eines Tages taucht das Mädchen mit den grünen Augen in Katys zur Zeit so perfektem Leben auf.

Es scheint sie zu verfolgen oder ist es doch sie selbst, die sich zu ihm hingezogen fühlt.

Obwohl das Mädchen Katys Leben zu zerstören versucht, hilft es ihr eine schreckliche Wahrheit aufzudecken.

 Gekonnt und einfühlsam geschrieben, so dass man das Gefühl bekommen kann, man sei von dem Buch

"besessen".

 

Note: 1

Anna Walter