Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Leseclub

Herzlich willkommen beim Leseclub der Buchhandlung Pelzner!

Der Leseclub mal anders

Uns gibt es bereits seit mehr als 12 Jahren. Mittlerweile liest bereits die 3. Generation Kinder und Jugendlicher die Leseexemplare aus der Jugendabteilung unserer Buchhandlung und rezensiert diese. Gefragt sind kritische Geister, die nicht nur konsumieren, sondern auch hinterfragen, was sie gelesen haben. Auch Verrisse werden hier angenommen - allerdings sollten diese, genau wie Lob und Begeisterungshymnen, gut begründet sein!

Natürlich gibt es hier auf dieser Seite nur die Buchbesprechungen von echten Leseratten, dieser Leseclub ist wirklich für Süchtige und Bücherfresser gedacht und die Teilnahme daran ist eine Ehre! Der wahre Leser genießt seine Lektüre für sich selbst, was bedeutet, dass sich die Leseclubkinder gar nicht so oft treffen, denn sie kommen meistens, holen sich ein Buch, geben ein anderes zurück und schicken die Rezension per e-mail. Aber manchmal machen wir auch etwas miteinander! So haben wir schon Schaufenster gestaltet, Tische mit Buchempfehlungen dekoriert, zwei Vorlesewettbewerbe (für Erwachsene!), einen Literaturslam organisiert und waren auf der Leipziger Buchmesse!

Übrigens: Wir suchen stets neue Mitglieder! Meldet euch, wenn ihr Leseratten seid!


Verlag: Oetinger

Preis: 17,95

Aria wird wegen eines falschen Mordverdachts aus ihrer Hochtechnlogogischen Welt verbannt.

Die Welt außerhalb dieser Biosphären wird von ihren Einwohnern die "Todeszone"genannt.

Doch dann lernt sie den Bruder eines Kriegsherren auf dem Weg zu einem Freund kennen und beschließt, sich ihm anzuschließen. Zusammen erleben die beiden viele Abenteuer und geraten immer wieder in heikle Situationen.

Ich fand das Buch nicht sonderlich aufregend oder spannend.

Note:3-

 

Noah Friebel


Verlag: Planet Girl

Preis: 9,95

Hier ist meine Kritik zu dem Buch ,,Ein Geschenk aus dem Himmel"

Es ist der ersteTodestag von Callys Mutter und als sie an deren Grab steht sieht sie plötzlich ihre Mutter über den Friedhof laufen. Doch keiner außer ihr sieht sie. Aber schon bald begegnet ihr ein riesiger Wolfshund, er ist der einzige der außer Cally der ihre Mutter sehen kann. Als in der Schule dann ein Spendenprojekt startet, bei dem man einen Tag schweigen muss, beschließt Cally gar nicht mehr zu reden...

Ich fande das Buch einfach perfekt und ich würde es gerne noch einmal lesen. Denn die Geschichte von Cally war zwar manchmal traurig aber trotzdem wunderschön.

Note: 1

Emilia Göbl


Verlag: Fischer

Preis: 7,95

Pippa ist ein ganz normales Mädchen mit kleinen Zwillingsbrüdern namens Julius und Jannik und einem großen Bruder Paul.

Mir hat das Buch gut gefallen.

Note: 1

Mia Friebel

 


Verlag: PINK!

Preis: 9,99

Miss krassikowski 3

Anja Fröhlich

Paulinas verrückte Familie besteht zu 100 % aus Mädchen, da ihre Mutter geschieden ist. Sie begibt sich auf Männersuche und verliebt sich in ihren Doktor Herrn Vente, da gibt es einen Haken.

Mir hat es sehr gut gefallen, deswegen gebe ich die Note 1

Lea Friebel


Verlag: Kosmos

Preis: 12,95

Andreas Schlüter

Dangerous Deal

Der 17-jährige Christoph erbt den Laptop seines Nachbars. Dabei kannte Christoph den unter mysteriösen Umständen verstorbenen Herrn König kaum. Auf dem Laptop sind verschlüsselte Daten gespeichert. Für diesen bietet ihm ein Mann plötzlich 50.000 Euro. Dieser stirbt jedoch vor der Übergabe und Christoph ahnt, dass er in höchster Gefahr schwebt. Mithilfe einer von Herrn König versteckten CD können Christoph und seine Freunde die Daten entschlüsseln. Was sie finden, ist nicht nur erstaunlich, sie können auf einmal auch keinem mehr trauen...

Ein fesselnder Thriller über ein brisantes Thema. Packend und aktuell, wie auch die anderen Bücher der “21st Century Thrill”-Reihe!

Note: 1

 

Adrian Kreutzer, 16


Verlag: dtv

Preis: 16,95

In dem Buch geht es um ein Mädchen, das mit 6 Jahren ausgesetzt und mit 10 Jahren adoptiert worden ist. Im Buch ist sie bereits 16 und gerade mit ihren Eltern nach Amerika gezogen.Trotz ihrer Schüchternheit findet sie in ihrer neuen Schule schnell Freunde und kommt mit allem ganz gut zurecht, bis sie eines Tages auf einen Jungen namens Zed Benedict trifft, von dessen Verhalten sie schockiert ist. Als er versucht sie näher kennen zu lernen, indem er ihr nach Hause folgt, macht sie ihn vor seinen Freunden fertig. Als er dann eines Tages vor der Tür steht, um sich bei ihr zu entschuldigen, ist sie so erstaunt das sie den neu Anfang, nachem er fragt, annimmt. Und als sie ihn besser kennenlernt, stellt sie fest das er in einer "anderen" Welt lebt und mit vielen Dingen zu Kämpfen hat. Außerdem behauptet er, er wäre ein Savant und sie wäre ebenfalls einer. Er behauptet, sie wäre sein Seelenspiegel und sie wären auf ewig miteinander verbunden und könnten nicht ohne einander leben.

'Finding Sky' ist ein gut geschriebenes, eher für Mädchen geeignetes Buch. Es ist eine Mischung aus Fantasy und der realen Welt, was mir sehr gut gefallen hat. Allerdings ähnelt es der Twillight-Saga ein wenig. Wer Fan der Saga ist, für den ist das Buch super geeignet.

Note: 1

Lara Kirschner


Verlag: Baumhaus

Preis: 12,99

Nils Johnson-Shelton

Der unsichtbare Turm

Ein sehr schönes Buch, das dadurch auffällt, dass es Realität und Fantasy verschmilzen lässt . Jedoch ist dies auch manchmal verwirrend. Insgesamt ein sehr schönes Buch, das nur am Anfang etwas langweilig erscheint .

Note: 2

Moritz Rengert,12

 


Verlag: Hanser

Preis: 16,90

„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ (engl. Titel: The Fault In Our Stars) ist die Geschichte von Hazel Grace und Augustus Waters. Zwei krebskranke Jugendliche, die zusammen nach Europa reisen, um einen Autor zu besuchen und ihn dazu zu bringen, ein Buch, das die beiden Teenager während ihrer ganzen gemeinsamen Zeit begleitet, zu Ende zu schreiben.

Die Geschichte der Beiden ist eine wunderschöne, unglaublich witzige und rührende aber auch tragische Geschichte, die von Liebe, Freundschaft und den Tücken des Lebens erzählt.  Ich habe lange keine so liebenswürdigen und charmanten Charaktere mehr gelesen, die man von der allerersten Seite sofort ins Herz schließt. Denn die beiden sind eigentlich ganz gewöhnliche und doch durch ihre Krankheit geprägten Jugendlichen, die in der Welt ihren Platz finden wollen. John Green steckt viel Herzblut und Weisheit in dieses Büchlein und umhüllt die Geschichte mit einem unsagbaren packenden lockeren und doch sehr eleganten Schreibstil. Er gehört für mich zu einem der besten modernen Autoren und dieses Buch fasziniert und lehrt seine Leser einiges. Ich würde dieses Buch jedem Menschen in die Hand drücken, auch den zarten Gemütern (zu denen ich zähle). Natürlich beschreibt Green auch die Sorgen dieser Kinder, die Probleme, die ihnen in den Weg gestellt werden. Aber  er schreibt es aus der Sicht einer pubertierenden 16-Jährigen mit Wünschen und Hoffnungen und stellt uns Lesern eine unheimliche starke Persönlichkeit vor, sodass wir anstatt Mitleid nur Respekt entgegenbringen können.

Note: 1+

Anja Nestler, 18


Verlag: Ars Edition

Preis: 17,99

Yelena Black

Dance of Shadows

Dance of Shadows  von Yelena Black

Vanessa hat sich an der New Yorker Ballettakademie beworben, um dem Grund des Verschwindens ihrer Schwester,

die von dort vor drei Jahren angeblich abgehauen ist, zu finden. Doch dann wird ausgerechnet sie für die Rolle ausgewählt, die ihre Schwester damals hätte tanzen sollen. Mit Hilfe ihrer Freunde versucht sie den geheimnisvollen Stimmen und dem ungewöhnlichen Benehmen einiger Mitschüler auf den Grund zu kommen.

Es ist ein spannendes, eher für Mädchen geeignetes Buch, das auch “Nichtballettliebhaber” anspricht. Wahrscheinlich und hoffentlich wird ein zweiter Band dieses Buches folgen.

 

Note:1

Anna Walter