Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Tanya Stewner

Alea Aquarius ACHTUNG – das Buch erscheint erst am 17.07.2015

Alea wurde als sie klein war zu einer Pflegemutter gebracht. Ihre leibliche Mutter sagte, dass sie sich immer vor kaltem Wasser schützen soll.

Der Arzt meinte, dass sie Kälteurtikaria (Kaltwasserallergie) hat. Davon kommen wahrscheinlich auch die hässlichen Knuppel an ihren Fingern

(die versteckt sie unter Handschuhen), Zehen  und hinter den Ohren.

Sie saß an der Elbe und wartete auf einen Anruf von Marianne, die im Krankenhaus lag und einen Herzinfarkt hatte.

Sie sah auf die Elbe, in die sie nicht mal eine Hand hinein tauchen durfte.

Dabei sah sie ein Schiff. Es war sehr alt. Bald erfuhr sie auch, dass Ben (volljährig), Sammy und Tess auch auf diesem Schiff lebten. Sie wurde in die Bande der drei aufgenommen – die Alpha Cru.

In der ersten Nacht kam ein Sturm auf und sie denkt sich, dass es wohl doch keine so gute Idee war auf das Schiff zu gehen …

 

Mir hat das Buch sehr gefallen, weil sehr viel auch der Wirklichkeit entspricht.

Note 1+