Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Verlag: Dressler

Preis: 19,95

Josephine Angelini

Göttlich verloren

Helen weiß, dass, wenn sie weiterhin mit Lucas zusammen ist, der trojanische Krieg wieder beginnt. Helen weiß auch, dass sie die einzige ist, die die Scions von ihrem Leben, in welchem sie von den Furien unterdrückt werden, befreien kann. Aber Helen weiß nicht, dass sie dabei Hilfe bekommen wird. Doch als sie eines Nachts bei einem ihrer Ausflüge in die Unterwelt einen anderen Menschen trifft, der auch noch behauptet von ihrer Mutter Daphne geschickt worden zu sein, kann sie das erst nicht glauben.

Doch Orion, ihr Helfer, der der Erbe und Anführer der beiden übrigen Scion-Häuser, ist nett, git aussehend und schreibt Helen nicht vor, was sie zu tun hat. Helen ist sich irgendwann nicht meh sicher, wen sie liebt, oder mehr liebt. Sie weiß nur, dass ihre Liebe in beiden Fällen nicht sein darf.

Die gelungene Fortsetzung von Göttlich verdammt. Voll Action und Gefühl und wie der Vorgänger einfach lesenswert.

Note: 1

Antonia Rösler, 14 Jahre