Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Verlag: Metrolit

Preis: 20

Nic Pizzoletta

Galveston

Galveston ist ein Roman über einen Auftragskiller, der jedoch in einen anderen Bundesstaat flieht, da sein Boss ihn umbringen lassen will. Bei seinem letzten Auftrag in einem Bordell sollte er ermordet werden, jedoch rettet er sich und eine junge Frau. Es ist ihm egal, wenn er stirbt, da er an  Lungenkrebs erkrankt ist und ohnehin nicht mehr lange zu leben hat. Er flieht nach Galveston, wo er die Frau aus dem Bordell loswerden will.

Note: 3,

da das Buch zwar so geschrieben ist, dass man mit der Hauptperson mitfühlt, aber leider aus einer großen Rückblende besteht, was jedoch erst am Ende aufgelöst wird. Dies verwirrt. Außerdem ist das Buch (k)ein bisschen spannend. Die Aussage auf der Rückseite des Buches, dass das Buch lange nachwirkt, ist total überzogen.

Felix Lindner, 15 Jahre