Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Verlag: Loewe

Preis: 14,95€

Ursula Poznanski

Layers

Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosenaufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun?

Ursula Poznanski beweist wieder einmal ihr Talent mit diesem Buch. Spannend von Anfang bis Ende mit vielen Verstrickungen, die jedoch überhaupt nicht verwirrend sind. Bis zur letzten Seite weiß man nicht wie es ausgeht. Außerdem hat die autorin es wieder einmal geschafft einen Roman zu erschaffen, der für Jungs, Mädchen und auch für Erwachsene geeignet ist.

Note: 1+

Lara Kirschner

 

Nachdem Dorian von zuhause abgehauen ist, lebt er auf der Straße. Doch eines Tages wacht er neben einer Leiche auf und alles deutet darauf hin, dass er der Mörder ist. Genau in diesem Moment bietet ihm ein Fremder unerwartet Hilfe an und bringt ihn in eine Villa, in der noch andere Jugendliche wie er wohnen. Doch Dorian ist skeptisch, da er, außer Zettel für Wohltätigkeitsorganisationen zu verteilen, nichts als Gegenleistung erbringen muss. Als er jedoch nach einiger Zeit ungewöhnliche Werbegeschenke verteilen soll, gerät in eine Gefahr, die er sich niemals hätte vorstellen können und in der er nicht mehr weiß was Wahrheit ist und was nicht…

Wie man es von Ursula Poznanski gewohnt ist, so ist auch Layers wieder ein packender Thriller für Jugendliche, der keineswegs unrealistisch ist. Von der ersten bis zur letzten Seite rätselt und fürchtet man mit Dorian.

Note: 1

Anna Walter 

 

Ich finde das Buch allgemein gut geschrieben und die Idee dazu finde ich auch gut aber es sind immer wieder Wörter oder Sätze dabei die ich nicht so verstanden habe. Es gibt oft unvorhersehbare Wendungen manchmal zum Guten aber auch zum schlechten.

 

Allgemein finde ich das Buch gut gelungen und empfehle es zu lesen da es eigentlich nie langweilig wird sondern immer eine Spannung da ist. Also wem Erebos gefallen hat, gefällt Layers bestimmt besser!

 

Jasmin Hackel