Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Ich lese gerne lustige und geheimnisvolle Geschichten und finde es immer schön, wenn Tiere mitspielen

Johanna, 10 Jahre:

"Was du niemals tun solltest, wenn du unsichtbar bist" von Ross Welford

Es geht um ein Mädchen namens Esther, das unerwarteterweise unsichtbar wird. Nachdem sie zuerst sehr erschrocken und unglücklich über ihre Unsichtbarkeit gewesen ist, begann Esther sie zu nutzen. Z.B um herauszufinden, wer sie in Wirklichkeit ist. Bei ihren Erlebnissen findet sie einen neuen Freund der Esther hilf, ihre Abenteuer zu bestehen.

Mir hat es gut gefallen, weil es sehr lustig und spannend war und man sich gut in Esther hineinversetzen kann.

Note 2

-------------------------------------------------------------------------------------------

"Kirschendiebe - oder als der Krieg vorbei war" von Anke Bär

Mir hat das Buch richtig gut gefallen! Ich fand es schön, etwas über die Zeit nach dem Krieg zu lernen, die oft sehr schwer für die Menschen war. Trotzdem ist das hier eine wunderbare Geschichte über ein 11-jähriges Mädchen und ihre Erlebnisse.

Lotte findet mit ihrer Familie eine Unterkunft in einem kleinen Dorf, denn sie mussten aus Berlin fliehen. Sie wohnen in einem total schönen, aber überfülltem Forsthaus, weil auch noch ihre Cousins und Cousinen mit eingezogen sind, deren Vater im Krieg gestorben ist. Cool fand ich, dass Lotte ihren Rock gegen eine Lederhose getauscht hat - die Lehrerin fand das nicht so toll...

Besonders haben mir die kleinen Zeichnungen und Infos am Rand des Buches gefallen.

Note 1+++

----------------------------------------------------------------------------------------

"Schulcafe Pustekuchen - Die Mogelmuffins" von Kati Naumann (erscheint am 13.2.2018)

Superschönes Buch! Eine richtig nette Geschichte über die 11-jährige Tilli und ihre etwas spezielle Großmutter, die das Schulcafe in Tillis Schule betreibt. Im Cafe passiert so einiges Verrücktes, z.B. backt die Großmutter vor der Geografiearbeit Spickzettel in Muffins. Die Lehrerin will die Großmutter aus dem Cafe vertreiben, doch Tilli und ihre beste Freundin überlegen sich einen Rettungsplan.

Lustig und spannend!

Note 1+

 

 

 ---------------------------------------------------------------------------------------------

"Der Wunderling" von Mira Bartok

Mir hat das Buch DER WUNDERLING sehr gut gefallen, obwohl es ist eine etwas düstere Geschichte ist.
Es ging um einen Fuchs-Erdling, der, seit er sich erinnern kann, in einem schrecklichen Heim gelebt hat. Tatsächlich wurde er aber in der Tintagelchaussee 17 in der Stadt Lichterburg in einer richtigen Familie geboren. Ein Erdling ist eine Mischung aus Mensch und Tier.
Arthur (so heißt der Fuchs-Erdling) schafft es aus dem Heim zu fliehen und erlebt zusammen mit seiner Freundin Trixi viele Abenteuer. Und welche das sind, könnt ihr selbst herausfinden, indem ihr das Buch lest. Ich kann es sehr empfehlen für alle Kinder ab 10 Jahren. Es ist geheimnisvoll und spannend!

Note 1

 

 --------------------------------------------------------------------------------------

"Die Bommelbande - Kamele küsst man nicht" von Catharina Clas

Das Buch ist einfach nur toll! Ich fand es total schön, weil es so richtig für Mädchen geschrieben ist. Es geht um Freundinnen, die auch mal rumzicken und um das Verliebtsein und natürlich um Tiere! Ein süßes Kamelbaby verschwindet und muss gerettet werden. Das bringt die zerstrittenen Freundinnen wieder zusammen. Eine geheimnisvolle Villa mit cooler Bewohnerin ist auch mit im Spiel. Hoffentlich kommt bald ein neuer Band!

Note 1++++

-------------------------------------------------------------------------------------------------

"Henry, Smuti und die Woche der doppelten Wunder" von Anke Girod

Das Buch hat mir sehr, sehr, sehr gut gefallen, denn es ging um ein Mädchen, das so spricht als wäre es erst drei Jahre alt, aber superschlau ist. Liliana hat eine besondere Fähigkeit, nämlich wenn sie ihre Haare um die Finger wickelt, kann sie sich an einen anderen Ort wünschen. Henry und Smuti gründen eine Problemlöserbande, denn sie finden ein rätselhaftes Handy. Liliana ist dann das nächste Problem für die Problemlöserbande, denn sie will unbedingt bei der Bande aufgenommen werden. Das finden die zwei Jungs nicht besonders gut...

Das Buch war total klasse!

Note 1+++++

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------

Simon van der Geest "Das geheime Logbuch, das magnetische Mädchen und eine fast brillante Erfindung"

Das Buch war total schön und spannend! Es geht um Ro und seine Freunde, die ein echtes Abenteuer erleben, weil die Mutter von Ro im Gefängnis sitzt. Die Freunde wollen beweisen, dass sie unschuldig ist, denn sie soll ein geheimes Buch gestohlen haben. Aber nur um die Umwelt zu retten!

Es ist wirklich spannend und auch witzig. Und vor allem schön, weil es ein bisschen um verliebtsein geht, denn Ro und sein Freund werden beide "magnetisch" von dem Mädchen Lela angezogen :-)

Note 1

 

----------------------------------------------------------------------------------------

Kelly Jones "7 Hühner - Entschlossen & wild"

Dieses Buch ist genial!

Zuerst dachte ich... 7 Hühner, wieder so eine Mädchenbande... Aber es geht tatsächlich um echte Hühner! Hühner mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Und das war absolut lustig und superschön zu lesen. Vor allem dass es als Briefroman geschrieben ist, hat mir voll gut gefallen.

Es geht um das Mädchen Sophie, die mit ihren Eltern auf eine langweilige Farm auf dem Land zieht und dort gibt es nicht mal Tiere. Doch dann entdeckt Sophie einen alten Schuppen und die verrückten Hühner. Ich musste total oft lachen und hab viel über Hühner gelernt. Wer sich für Tiere interresiert: unbedingt lesen!

 Note 1++++

 

----------------------------------------------------------------------------------------

Knut Krüger "Nur mal schnell das Mammut retten"

Das war ein richtiges Gute-Laune-Buch! Mir hat es total gut gefallen, weil es lustig war und natürlich wieder ein Tier mitspielt :-)

Es geht um drei Freunde, die im Wald ein kuschliges Mini-Mammut finden und es heimlich mit nach Hause nehmen. Es ist nur so groß wie ein großer Hund. Spannend und zum kichern war es, als die Freunde das Mammut dann tatsächlich als Blindenhund verkleiden, um es mit in den Zug zu nehmen. Sie wollen es in den Schnee bringen, weil sie denken, ein Mammut kommt ja aus der Eiszeit. Aber alles geht schief und ein falsches Zugticket bekommen sie auch noch. Doch am Ende wird alles gut und ich hatte Riesenspaß beim lesen!

Note 1

 

 

---------------------------------------------------------------------------

Kirsten John "Das Krümel-Projekt - Ein Hund auf Glücksmission"

Dieses Buch fand ich sehr schön, weil es lustig und spannend erzählt wurde und es um einen großen, tollen und witzigen Hund geht!

Es geht darum, dass ein Hund alle anderen glücklich macht, nur leider seine richtige Besitzerin Emma nicht. Er beachtet sie sozusagen gar nicht und darüber ist Emma total enttäuscht, denn Krümel ist ja ihr Hund! Doch plötzlich braucht Krümel Hilfe und Emma und alle anderen retten ihn. Und dann zieht Krümel zur griesgrämigen Nachbarin, die aber gar nicht so grimmig ist, wie sie scheint.

Es hat richtig Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

Note 1+

 

 

------------------------------------------------------

Mara Andeck "Lilo auf Löwenstein - Ab ins Schloss"

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil ich es schön fand, dass Lilo mit ihrer Familie in ein echtes Schloss gezogen ist. Der Vater ist nämlich Architekt und hat dort Wohnungen eingebaut. Aber der alte Graf lebt auch noch im Schloss und ist sehr grimmig zu den neuen Bewohnern. Die anderen neuen Mieter sind aber alle sehr nett und Lilo findet eine neue Freundin, mit der sie viele Abenteuer im Schloss erlebt.

Das ist eine wirklich schöne Geschichte und wer auch gerne in einem Schloss leben will und Abenteuer liebt, sollte dieses tolle Buch unbedingt lesen!

Note 1+

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sven Gerhardt "Die Heuhaufen-Halunken" (erscheint im Mai 2017)

Die Heuhaufen-Halunken sind eine Bande von Kindern die richtige Streiche spielen und gerne verbotene Dinge tun.

Ich fand das Buch sehr schön, weil die Heuhaufen-Halunken zuerst dachten, dass sie in den Sommerferien nicht wegfahren können. Doch dann hatte Meggy (die Anführerin der Bande) die geniale Idee, mit dem Auto ihres Großvaters zum Badesee zu fahren. Doch da die Kinder erst zwischen  5-10 Jahre alt sind, wird das mit dem Autofahren ganz schön in die Hose gehen. Doch dann sah es so aus, als würde der ganze Plan scheitern. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, weil es verrückt, lustig und spannend war.

Dies ist ein Buch für echte Halunken :-)

Note 1

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Magdalen Nabb " Das Zauberpferd"

Das Buch ist total schön! Es geht um das Mädchen Irina, das Weihnachten nicht so mag und dann aber ein verzaubertes Holzpferd bekommt. Mit Bella, dem Pferd, erlebt Irina eine wunderbare Freundschaft und viele Abenteuer. Ich fand es so toll, wieviel Fantasie das Mädchen Irina hat und wie sie sich um das arme Pferd kümmert!

Das ist eine richtig schöne Weihnachtsgeschichte und wer Pferde mag, sollte dieses Buch lesen!

Note 1+++

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Lucy Astner "Polly Schlottermotz"

Das Buch hat mir supergut gefallen! Ich fand es richtig witzig und auch spannend. Ich musste wirklich ganz oft laut lachen :-)

Es geht um ein Mädchen namens Polly, dass plötzlich einen komischen, spitzen Eckzahn bekommt und ihn weghaben will. Aber das klappt nicht und sie findet heraus, dass es in ihrer Familie Vampire gibt. Aber nur nette! Cool ist immer, wenn Polly wütend wird, bekommt sie bärenstarke Kräfte und dann passieren immer voll witzige Sachen. Richtig spannend wird es, als sie nach Hamburg zu ihrer Tante muss, um eine Vampirprüfung zu bestehen. Da stellt sich dann heraus, ob sie ihre Vampirzauberkräfte sinnvoll nutzen kann. Ob sie es schafft? Findet es selbst heraus und lest dieses witzige und schöne Buch!

Note 1++

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alexa Hennig von Lange "Wie eine Nuss mein Leben auf den Kopf stellte"

Das war ein richtig schönes Buch! Und es war total spannend! Ein Mädchen wird von seinen Eltern nämlich immer so sehr behütet und beschützt und darf gar nichts allein machen, dass sie eines Tages ausreißt und in einem Weisenhaus landet. Erst findet sie das toll, weil dort endlich viele Kinder und keine Eltern sind, aber dann will sie doch wieder nach Hause und kommt aber nicht mehr raus! Und dann taucht auch noch ein geheimnisvoller Junge auf und es wird voll spannend! Am Ende wird das große Geheimnis gelüftet und es ist ein total schönes und überraschendes Ende!

Note 1

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonja Maren Kientsch "2 Freunde für 4 Pfoten - Das Katerkuddelmuddel"

Das Buch hat mir supergut gefallen, weil es natürlich um Tiere geht! Zwei beste Freundinnen wollen eine Tier-Retter-Zentrale gründen und das ist gar nicht einfach. Richtig spannend und aufregend war es, als ein Mädchen einen kleinen Hund aus einem brennenden Haus gerettet hat! Ich habe total mitgefiebert - das war so spannend geschrieben. Doch am Ende geht das gut und keiner wird verletzt und sie darf den Hund sogar behalten. Toll!

Note 1+

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Salah Naoura "Tante Mel wird unsichtbar"

Das war ein wunderschönes Buch! Ich hatte sehr viel Freude beim Lesen denn es war lustig und spannend und zwar auch ein bisschen traurig, doch das war nicht schlimm. Es geht auch um den Tod, aber Tante Mel, die gestorben ist, bleibt unsichtbar bei der kleinen Lena und besteht mit ihr Abenteuer. Und ist dann eben doch nicht richtig tot.

Am schönsten war, dass viel vom Zirkus erzählt wurde, denn Tante Mel war einmal Zirkusartistin.

Note 1

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sabine Bohlmann "Das Leben ist kein Wunschkonzert"

Das Buch handelt von dem Mädchen Rosalie, die gerade umgezogen ist und nicht sehr glücklich darüber ist.

Sie wünscht sich so sehr eine beste Freundin und findet aber erst einmal eine Schriftstellerin als Freundin, die mit ihr zusammen Wunschraketen abschickt an Silvester. Dabei wünscht sie sich noch mehr (ich verrate nicht was es ist) und manchens geht in Erfüllung, wenn auch nur einmal pro Woche ;-)

Ich fand das sooooo toll, weil ich mir das gleiche wünsche! Dieses Buch war wunderschön und ich empfehle es allen Mädchen!

Note 1+

 

-----------------------------------------------------------------------------------------

Lin Hallberg "Jola und die Sache mit den Pferden"

Hier geht es um die 11-jährige Jola, die eigentlich am liebsten mit ihrer Katze zusammen faulenzt und nichts tut. Doch Jolas superaktive Freundin überredet sie immer wieder dazu, neue Hobbys auszuprobieren und Jola macht mit, weil sie ihre Freundin sehr gern hat.Diesmal geht es ums Reiten lernen und Jola hat schreckliche Angst vor Pferden und vorm Runterfallen, doch sie meldet sich mit zum Reitkurs an.

Eigentlich war es witzig geschrieben und Jola ist sehr lustig, aber so richtig hat mir das Buch nicht gefallen, weil Jola gar so übertrieben Angst vor Pferdeunfällen hat und sich ausdenkt, wie sie total eingegipst ins Krankenhaus muss. Ich bin nämlich ein Pferdenarr und kann das gar nicht verstehen ;-)

Note 2-

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dagmar Geisler "Die Tintenkleckser - Mit Schlafsack in die Schule"


Dieses Buch war supertoll! Es geht um die 3a (ich bin da auch :-) und die Klasse erlebt ein Abenteuer bei einer Übernachtung in der Schule. Es war ein kleines bisschen (aber wirklich nur ein bisschen!) gruselig und aber total lustig! Besonders ulkig fand ich, dass am Ende der Tiger im Aquarium leben darf. Was das bedeutet, müsst ihr selbst herausbekommen!

Ich freu mich schon auf den zweiten Band mit den Tintenklecksern.

Note 1+

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kirsten Boie "Thabo und der Nashorn-Fall"

Das Buch spielt in Afrika und man lernt viel über die Menschen und Tiere dort. Das hat mir gut gefallen.

Aber die Geschichte war mir zu spannend, denn richtige Krimis sind nichts für mich. Aber allen Kindern ab 10 oder 11 Jahren, die gerne total spannende Abenteuer lesen, wird dieses Buch sehr gefallen!

Für mich aber nur Note 2

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Annika Scheffel "Nelli und der Nebelort"

 

Ich fand das Buch super! Es ist sehr geheimnisvoll! Es geht darum, dass Nelli sich auf die Suche nach verschwundenen Menschen macht und dabei in das geheimnisvolle Nebelland kommt und viele Abenteuer bestehen muss. Nelli ist total mutig!

 Note 1

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

J. Steinleitner "Juni im blauen Land"

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es spannend und lustig zugleich war und es um Pferde ging.

Am Besten fand ich, als die Kinder den Halfterdieb erwischt haben und mit ihm sogar Freundschaft geschlossen haben.

 

 Note 1+