Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Verlag: dtv

Preis: 9,95€

Michael Gerald Bauer

Rupert Rau Super-Gau

Es geht darum, dass Rupert Rau einen uncoolen Spitznamen bekommt: Rupert Rau Super-GAU, weil er bei Allem, was er macht nur einen Super-GAU schafft. Irgendwann gibt er sich ganz viel Mühe: für den Tod des Super-GAU und "Es lebe der Super-SIEG", aber es bleibt beim Super-GAU. Als Rupert danach im Klassenzimmer mit Ascha Akisufi, der neuen Schülerin, die keinen Ton von sich gibt, alleine ist, erzählt er ihr von Super-GAUs und durch die Stille danach und nach vielen Archie"Achtung"Amber-Geschichten und es passiert ein Wunder. Er hat sein Ziel des Super-??? geschafft und ist glücklich!

Ich fand das Buch sehr langweilg, uncool und bescheuert. Ich mag es leider nicht.

Note: 4-

Valentina Alena Francksen