Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Verlag: Carlsen

Preis: 12,90

Frank Cottrell Boyce

Tschitti. Das Wunderauto fliegt wieder

Wer kennt alles Tschitti Tschitti Bäng Bäng - das Wunderauto, das fliegen, schwimmen und überall hinfahren kann? Ich jedenfalls kenne dieses Auto bereits aus meiner Kindheit, und deshalb habe ich mich auch voller Freude auf die Neuausgabe gestürzt! Und welch eine Überraschung: ich habe das lustigste Buch des Monats gefunden!!! Ich konnte gar nicht aufhören, darüber zu lachen, wie der arbeitslose Dad sozusagen als Beschäftigungstherapie einen schrottreifen VW-Bus bekommt, um nicht ständig sämtliche Kinderzimmer umzubauen und Küchengeräte zu erfinden, und dabei die Leidenschaft seines Lebens entdeckt. Gemeinsam mit seinem Sohn, der zuerst voller Mitleid, dann mit zunehmender Begeisterung beim Basteln, Sammeln und Zusammenbauen hilft, richtet er die Schrottkarre wieder her und schon bald befindet sich die Familie auf Weltreise. Doch welch eine Überraschung: Das Auto verfügt über einen eigenen Willen, und die Reise endet nicht immer dort, wo man eigentlich hinwollte (oder hat jemand schon mal davon gehört, dass ein Auto auf der Spitze des Eifelturms parkt?)

Dem genialen Autor Frank Cottrell Boyce (auch lesenswert: "Millionen" "Meisterwerk" uvm.) sind mal wieder unverwechselbare Charakterstudien gelungen: Großartig, wie er die dreizehnjährige, stets schwarz gekleidete Lucy beschreibt, deren markerschütternder Schrei noch sieben Straßen weiter die Fensterscheiben erzittern ließ, als sie entdeckte, dass ihr Vater ihr liebevoll tiefschwarz gestrichenes Zimmer mit Gänseblümchentapete verzierte. Ich jedenfalls wurde wegen lautem Lachen aus dem ehelichen Schlafzimmer verwiesen und musste im Wohnzimmer weiterlesen...

Note 1+

Doris Müller-Höreth (48 Jahre)