Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Sophie Kinsella

Schau mir in die Augen, Audrey

Audrey lebt in einer sehr chaotischen Familie. Sie war nach einem Vorfall in der Schule für längere Zeit in einer Klinik und trägt seitdem eine Sonnenbrille, die sie nie in Gegenwart von anderen Menschen abnimmt.

Als sie wieder zuhause bei ihrer Familie ist, versucht sie ihre Angstattacken zu überwinden und mit ihrem Problem, keinem in die Augen schauen zu können, klar zu kommen. Aber als wäre es nicht schon kompliziert genug, zu versuchen, wieder ein "normales Leben" zu führen, tritt plötzlich Linus - ein Freund ihres Bruders - in ihr Leben & Audrey wird klar, dass sie sich nicht ihr ganzes Leben hinter ihrer Sonnenbrille verstecken kann.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da es schön geschrieben ist und man sich gut in Audrey hineinversetzen kann. Es ist eine besondere Geschichte, bei der man auch einiges über Familie, die erste Liebe und Freundschaften lernen kann.

Note: 1

Marie Puff, 15 Jahre