Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Martin ist 9 Jahre alt

Martins Buchtipps

"Game Over. Wir retten die Welt!" von Susanne Rauchhaus

Das Buch „ GAME OVER WIR RETTEN DIE WELT!“ wird abwechselnd von zwei Jungen erzählt. Ben und Daniel spielen das Computerspiel SPACE AGENTS. Dabei geht es darum, dass der Kampfroboter Gigantus die Venjaner aus dem Weltraum holt um mit ihnen die Erde zu erobern. Daniels Monitor explodiert: Gigantus, Jess und Chal (gesprochen Tschäl) werden Wirklichkeit. Mir hat das Buch GAME OVER sehr gut gefallen, weil es spannend und lustig ist.
Wenn der eine (z.B.: Daniel) erzählt, macht der andere Anmerkungen, die in Handschrift neben dem Text stehen: z.B. „MÜTTER + COMPUTER = INKOMPATIBEL“. Manche Wörter, wie chocolate chips, habe ich am Anfang nicht verstanden. Ich empfehle das Buch für Kinder, die schon ein bisschen Englisch können und ein paar Fremdwörter verstehen.
Note: 1
Viel Spaß beim Lesen euer Martin

---------------------------------------------------------------------

Mein Tipp : "Die Drei Magier, das magische Labyrinth". Band 1. Ars Edition (Lieferbar ab 18.9.2017)

Ich habe mir das Buch „Die drei Magier, das magische Labyrinth“ von Matthias von Bornstädt ausgesucht, weil es um das Spiel „Das magische LABYRINTH“ geht, das ich kenne und gerne spiele. Das Buch beginnt in einer Schule. Vicky und Conrad müssen nachsitzen. Irgendwie passt das nicht zu Zauberei. Am Fenster fliegt ein Vogel vorbei aber Conrad fragt sich, seit wann Vögel leuchten. Nach einer viertel Stunde Nachsitzen hält es Vicky nicht mehr aus. Sie schleichen sich aus dem Schulgebäude und gehen nach Hause um ihre Badesachen zu holen. Conrads Mutter sagt, dass Mila, Conrads Schwester, auch mitkommen soll. Am See angekommen will Vicky auf einen Steg wo zu lesen steht „Zutritt verboten“. Vicky meint: „Hinter jedem Verbotsschild wartet ein Abenteuer.“ Und so ist es. Die drei kommen in die Welt Algravia, wo sie in einem Labyrinth drei Zauberstäbe finden sollen, die aber auch der böse Zauberer RABENHORST haben will.

Weden sie es schaffen???

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war so spannend und schön geschrieben, dass ich es an einem Nachmittag durchgelesen habe. Besonders haben mir Vergleiche wie „Villa Langeweile“ für Schule gefallen. Die drei Kinder helfen Algravia, obwohl sie selber Angst haben und eigentlich nicht wissen wie sie das machen sollen . Das Buch kann ich sehr empfehlen.

Note: 1