Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Verlag: script5

Preis: 18,95€

Saskia Sarginson

Zertrennlich

Ein Sommer an Englands Ostküste. Die Zwillingsschwestern Viola und Isolte streiften durch Kiefernwälder, haben auf nebeligen Lichtungen längst vergessene Sagengestalten beschworen und den Wind des salzigen Meeres geatmet. Doch jetzt, fünfzehn Jahre später scheinen die beiden nichts mehr gemeinsam zu haben. Während Isolte der Welt mit verzweifelter Lebensfreude entgegentritt, hungert sich Viola in den sicheren Tot. Wärend sich die eine der Schwestern verbissen an ihre Pläne und Ziele klammert, wünscht sich die andere nichts sehnlicher, als sich aufzulösen und ihrer Vergangenheit zu entkommen. Was ist vor fünfzehn Jahren an Englands Ostküste geschehen und schafft Isolte es, ihre Schwester zu retten?

Eine tolle Geschichte, die einen unter anderem auch mit alltäglichen Problemen und Schlagzeilen konfrontiert und damit zum Nachdenken bewegt. Allerdings kein Buch für schwache Nerven und an manchen Stellen auch ein bisschen zu depressiv. Außerdem teilweise sehr verwirrend, da sie sowohl aus Violas als auch aus Isoltes Sicht erzählt wird und zusätzlich zwischen Vergangenheit und Gegenwart gewechselt wird. An sich aber eine gute Idee, die auch bis zum Schluss spannend bleibt. Man muss sich aber durchbeißen und dranbleiben um der Handlung folgen zu können.

Note: 3

Lara Kirschner, 13