Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Kinderbuch

Im Kinderbuch sind wir Spezialisten und wir beraten Sie gerne! Ständig halten wir eine große Auswahl an guter Kinderliteratur für Sie bereit, vom gut illustrierten erzählenden Bilderbuch, bis zum anspruchsvollen Sachbuch. An dieser Stelle folgt in unregelmäßigen Abständen eine Rezension über ein besonderes Kinderbuch. Diesmal geht es um eine Neuerscheinung:

Kirsten Boie, Entführung mit Jagdleopard. Oetinger Verlag, ab 11 

Kirsten Boje verlegt den Tatort ihres aktuellen Kinderkrimis in die Plattenbausiedlung einer tristen Großstadt. Ihre Helden sind die 11jährige Jamie-Lee und ihr älterer Bruder Baron Chuck, die zur Zeit alleine leben, weil ihre alkoholkranke Mutter auf Entzug und ihre Oma in Polen ist. Jamiie Lee,zu  deren alltäglichen Pflichten unter anderem das Auslehren von Mamas vollem Kotzeimer  und das Aufrechterhalten einer harmlosen Fasade für die Sozialarbeiterin gehören, hat im Religionsunterricht gelernt, dass man armen Menschen helfen und Gutes tun soll. Deshalb nimmt sie zuerst Fee bei sich auf, ein 11-jähriges Mädchen auf der Flucht vor Internat und überzogenen Elternerwartungen, und danach noch einen Obdachlosen und dessen sterbenskranken Jagdleopard der andauernd Hunger hat.

 

Können die Kinder etwas dafür, das allmählich alles aus dem Ruder läuft und Fee wegen Kindesentführung von der Polizei gesucht wird, während ständig alle Fernsehsender über das Kind berichten und allmählich Zusammenhänge herstellen?

 

Natürlich gelingt es der großartigen Schriftstellerin auch diesmal wieder, Bleischweres mit leichter Feder und sogar manchmal vergnüglich zu erzählen. Natürlich wachsen einem die Protagonisten ans Herz und man fiebert mit, wie sie wohl jemals wieder aus dem Schlamassel herauskommen können. Aber trotzdem muss die Frage erlaubt sein: Wer soll dieses Buch lesen? Welches 10-12jährige Kind möchte sich freiwillig auf einen solchen Text einlassen, mit einer alkoholkranken Mutter und einem Ausmaß an Verwahrlosung, dass auch für abgeklärte Erwachsene nur schwer auszuhalten ist? Überfordert dieser Text nicht seine Leser und haben nicht gerade Kinder, die selbst ein schweres Schicksal durchmachen, beim Lesen etwas Flucht vor der Realität verdient?