Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Georg ist 8 Jahre alt!

Buchtipps von Georg Schmidt

Mein Tipp im Oktober 2019:

"Der Hund der sein Bellen verlor" von Eoin Colfer

 

Patrick hat sich schon sehr lange einen Hund gewünscht. In den Ferien fährt Patrick zu seinem Opa. Dort geht er mit seinem Opa ins Tierheim und darf er sich dort einen Hund aussuchen. Dieser hat sein Bellen verloren, weil er sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Patrick versucht ganz viel um den Hund aus seiner Box zu holen. Sein Opa kommt ganz oft und fragt, wie er vorankommt. Eines Tages kommt Patricks Opa und holt seine Flöte raus. Als er anfängt zu spielen kommt der Hund ein ganz kleines Stück aus seiner Box raus. Patrick holt sofort seine Geige und spielt ganz viel. Daraufhin verlässt er die Box, läuft zum Geigenkasten, legt sich hinein und schläft. Das Zimmer verlässt er aber nicht.

Am Ende schafft es Patrick doch, dass der Hund das Haus verlässt, so dass sie draußen viel Spaß haben.

Mir hat das Buch gefallen, weil ich Hunde mag.

Mathias von Bornstädt, Die drei Magier: Das magische Labyrinth. Ars Edition, ab 8  12,99 €

 In dem Buch „Das magische Labyrinth“ geht es um die drei Kinder Conrad, Mila und Vicky, die am See gebadet haben und dann in einer magischen Welt wieder auftauchten. Dort wurden sie von Trollen verfolgt, begegneten einem sprechenden Baum und kamen zu einer Hexe, die ihnen den Auftrag gegeben hat, die Zauberstäbe zu finden, so dass sie nicht der böse Zauberer Rabenhorst nimmt. Mit ihren magischen Umhängen sind sie zum Labyrinth gekommen. Der böse Zauberer hatte sich die Zauberstäbe aber schon genommen und Conrad und Vicky verzaubert. Mila hat es geschafft ihm die Zauberstäbe abzunehmen und Conrad und Vicky zu befreien. Dabei ist Rabenhorst das Leuchtewesen aus der Hand gefallen, das den Kindern den Weg zurück in ihre Welt gezeigt hat. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es spannend war, dass „Böse“ gegen „Liebe“ gekämpft haben.

Ich gebe dem Buch die Note1+