Die Buchhandlung mit den velen guten Seiten und dem blauen Pelztier

Wir stellen uns vor

Frau sitzt gemütlich mit ihrem Baby vor BücherwandDie Buchhandlung Pelzner in Eibach gibt es seit 1981 und seit Januar 2000 unter unserer Leitung.

Unsere Buchhandlung soll für alle unsere Kunden ein Ort sein, an dem sie sich wohlfühlen, ein Treffpunkt für Freunde guter Bücher und eine Quelle der kulturellen Inspirationen.

Wir kommen auch zu Ihnen! Unser Service für Firmen, Vereine, Freundeskreise und sonstige Buchliebhaber:

Buchvorstellungen, Stöberabende, Krimiabende inner- und außerhalb der Buchhandlung

Elternabende in KiTas und Schulen

Büchertische auf Ihrer Veranstaltung

Geburtstagskisten für Kinder und Erwachsene

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Doris + Thomas Höreth und alle Mitarbeiterinnen


Unsere Lieblingsbücher besprechen wir auf dieser Plattform jeden Monat neu.

Wir haben auch in unserer Buchhandlung ein Regal mit den Lieblingstiteln unserer Mitarbeiter – dort finden sich verborgene Schätze und aktuelle Geheimtipps!


Mein Tipp im September 2019:

Andreas Pflüger, Geblendet. Suhrkamp-Verlag, 22.-€

Jenny Aaron, eine erfolgreiche Polizistin und Profilerin wurde vor vielen Jahren während ihres ersten großen Einsatzes von einer Kugel im Kopf getroffen und verlor dadurch ihr Augenlicht. Mit eisernem Willen und der Hilfe ihres Vaters schärfte sie ihre anderen Sinne derart, dass sie wieder in ihrer ehemaligen Spezialeinheit, überall nur die „Abteilung“ genannt, als vollwertige Kollegin eingesetzt werden kann.

In diesem dritten Teil der Trilogie um Jenny muss sie sich gleich am Anfang entscheiden, was ihr wichtiger ist: durch eine Operation eventuell ihr Augenlicht wieder zu erlangen oder ihren Kollegen bei der wohl größten Bedrohung zu helfen. Sie entscheidet sich für die Arbeit und steht bald einer Feindin gegenüber, die ihr nach dem Leben trachtet und ihr in vieler Hinsicht ebenbürtig  und ähnlich ist. Es beginnt ein unglaublich spannender Kampf ums Überleben und gegen Bedrohungen von ganz oben.

In diesem Fall lernen wir alle wichtigen Protagonisten sehr nahe kennen, erleben die spannenden Momente minutiös mit und durch die kühle, feine Sprache von Andreas Pflüger, die dieses Mal durchzogen ist von schwarzem Humor,  fühlt man sich mitten im Geschehen. Ein grandioses Finale, wo ich gerne noch viele Fortsetzungen gelesen hätte!

weiter >>


Mein Tipp im September 2019:

Delia Owens, Der Gesang der Flusskrebse

Kya Clark lebt allein in den Wäldern an der Küste South Carolinas. Das Marschland ist rauh und unwirtlich, hierhin ziehen sich Menschen zurück, die einen guten Grund haben, unterzutauchen. Als die Leiche von Chase Andrews gefunden wird, ist man sich im nahegelegenen Städtchen schnell einig, wer als Mörder in Frage kommt.

Mit sechs Jahren wird Kya von ihrer Mutter verlassen. Ein paar Jahre später verschwindet auch ihr gewalttätiger Vater, und ihr ist klar, dass sie sich nur auf die Natur verlassen kann. Sie kennt jeden Stein und Seevogel, jede Muschel und Pflanze, die Menschen am Ort meidet sie, zur Schule geht sie nur einen einzigen Tag. Trotzdem lernt sie mit Hilfe ihres einzigen Freundes das Lesen und beginnt, die Wildnis um sie herum zu erforschen und immer mehr zu lieben. Zwei Männer werden auf die junge, wilde Frau aufmerksam – mit fatalen Folgen.

Dem Leser erschließt sich die unglaublich schöne, fremde Welt des „Marschmädchens“. Voller Mitleid und Staunen erlebt er eine Kriminalgeschichte, die mit einem spannenden Gerichtsdrama endet. Für mich ist dies eines der schönsten Bücher dieses Herbstes  und eine unbedingte Leseempfehlung!

 

 

weiter >>


Mein Tipp im Juni 2019:

Gary Shteyngart, Willkommen in Lake Success. Penguin € 24,00

Barry Cohen, Chef eines New Yorker Hedgefonds, kann keine Beziehung zu seinem autistischen Sohn aufbauen und steht nach einem alkoholschwangeren Dinner vor den Scherben seiner Ehe. Von seiner Frau betrogen, die Gläubiger und die Börsenaufsicht im Nacken, macht er sich auf den Weg nach El Paso, New Mexiko. Dort hofft er bei seiner Jugendliebe die Erfüllung seiner Träume zu finden.

Im Greyhound Bus, auf dem Weg durch die Vereinigten Staaten, macht er Bekanntschaft mit der anderen Seite des amerikanischen Traums. Bizarr, geradezu grotesk, aber doch mit Mitgefühl für seine Charaktere schildert uns Shteyngart die Zustände Amerikas im Jahr des Präsidentenwahlkampfs 2016. Mit allgemein bekannten Ausgang!  

weiter >>


Mein Tipp im März 2018: 

Eric Carle / Dagmar von Cramm, Die kleine Raupe Nimmersatt. Unser Kochbuch

Gerstenberg Verlag, 12,95

 

 

weiter >>


Jetzt haben wir es endlich schwarz auf weiß: Eibach liest!

Klicken Sie hier für die Fotos vom Staatsempfang anlässlich der Preisverleihung.


Cheers! Auf ein gelungenes, aufregendes und ausgezeichnetes Jahr!